Keiner wechselt seinen Look öfter als Brad Pitt!

Das Frisuren-Wunder von Hollywood

Vor einer Woche tauchte Brad Pitt (49) am Set seines Films „Fury“ mit neuer Kurhaarfrisur auf. Endlich! An seinem Walle-Look mit längeren Zotteln hatte er ganz schön lange fest gehalten. Früher war das nicht seine Art – da änderte er seine Frisuren so emsig wie kein anderer Hollywood-Star. STYLEBOOK erinnert sich an die Highlights von Pitts Haar-Karriere.

Vor einer Woche tauchte Brad Pitt (49) am Set seines Films „Fury“ mit neuer Kurhaarfrisur auf. Endlich! An seinem Walle-Look mit längeren Zotteln hatte er ganz schön lange fest gehalten. Früher war das nicht seine Art – da änderte er seine Frisuren so emsig wie kein anderer Hollywood-Star. STYLEBOOK erinnert sich an die Highlights von Pitts Haar-Karriere.

Lang, kurz, blond, brünett: Bei dem Tempo, in dem Brad Pitt seine Hairstyles wechselt, kann einem schwindelig werden. Allerdings ist diese Veränderung nicht ausschließlich den Filmrollen des Schauspielers geschuldet – Brad liebt das Spiel mit unterschiedlichen Frisuren auch privat.

Seit vergangener Woche trägt der Schauspieler für seine Rolle im Kriegsdrama „Fury“ zum ersten Mal seit zweieinhalb Jahren wieder kurze Haare – und dazu einen Spitzbart.

Wurde auch Zeit! Bewies der Mann von Angelina Jolie in den vergangenen 25 Jahren doch, dass ihm zahlreiche Looks stehen. Zum Beispiel die blonde Wallemähne aus „Legenden der Leidenschaft“ (1994) oder die Softie-Frisur mit Seitenscheitel aus „Rendezvouz mit Joe Black“ (1998). Selbst im Hooligan-Style – erinnern Sie sich noch an den irren Schläger-Typ aus dem Film „Fight Club“ (1999)? – mit zehn-Millimeter-Stoppelkopf machte er eine gute Figur, äh, Frisur!

Das Pitt’schen Frisuren-Wunders: Die Highlights gibt’s in der Fotogalerie!

Themen