Beyoncé: 3 Frisuren in 7 Tagen

Kurz währte nur kurz

Vergangenen Donnerstag schockte uns Sängerin Beyoncé (31) mit einer drastischen Typveränderung. Sie stutzte ihre lange Wallemähne auf eine Pixie-Frisur. Und gerade, als wir uns an die raspelkurzen Haare gewöhnt haben, spotten wir die Sängerin schon mit neuem Bob. Huch, das ging aber schnell...

Gestern schlenderte Sängerin Beyoncé gemeinsam mit Ehemann Jay-Z (43) und Töchterchen Blue Ivy (1) an der Promenade des Miami Beach entlang. Eigentlich ein ganz normales Bild der Rapper-Familie bis auf…

… die magische Typveränderung der Sängerin. Sie hatte sich die Haare zu einem scharfen Bob geschnitten – ganz klassisch vorne kinnlang, hinten kurz. Was daran so magisch ist? Erst vergangenen Donnerstag hatte uns die Sängerin mit einem Foto von sich mit raspelkurzem Pixie-Kopf überrascht, das sie auf Instagram hochlud.

Selbst ihre Stylistin Rita Hazan hatte die Sängerin vorher nicht eingeweiht. Die war zunächst geschockt von der Veränderung, freundete sich dann aber schnell mit dem Pixie an. Schließlich verabschiedete sich Beyoncé damit auch endlich von ihren Haarteilen, die sie jahrelang getragen hatte. „Ich bin sehr glücklich, weil die Extensions Frauen einen falschen Eindruck darüber vermitteln, wie ihre Haare aussehen sollten – es ist großartig für die Bühne, aber eine normale Frau sollte keine fünf Pfund auf dem Kopf tragen“, verriet Hazan der „US Weekly

Tja, da hat sich die Stylistin wohl zu früh gefreut. Denn bei näherem Hinschauen wird deutlich: Beyoncé trägt jetzt wieder Extensions, was natürlich auch die Erklärung für ihre zauberhafte  Haarverlängerung ist.

Drei Frisuren in sieben Tagen: Der Frisuren-Sprint von Beyoncé – in der Bildergalerie!

Der Haar-Produkte für den gepflegten Bob zum Nachshoppen:

Themen