Zu viel Lipgloss, buschige Augenbrauen…

5 Beauty-Trends, die Männer hassen

Der Grund, warum Frauen sich stundenlang schminken und ihre Haare stylen, ist der: Sie wollen schön und unwiderstehlich aussehen. Doch was uns gefällt, kommt bei den Herren oft nicht gut an. Wir verraten, welche Beauty-Trends Männer total unsexy finden.

Haben Sie auch schon mal diesen Satz gehört: „Schatz, du brauchst doch gar kein Make-up. Ich finde dich auch ohne schön.” Was die meisten Frauen als besänftigende Worte abtun, stimmt wirklich: Männer stehen auf Natürlichkeit. Zumindest, wenn es um das Make-up geht. Während eingeschworene Fashionistas gerne die neuesten Beauty-Trends vom Catwalk ausprobieren, können die meisten Männer damit gar nichts anfangen

Buschige Augenbrauen? Finden Typen viel zu markant und unweiblich. Farbiger Lipgloss? Die klebrige Textur schreckt Männer ab und stört beim Küssen. Auch in Sachen Frisur folgen die Herren der Schöpfung einem uralten Klischee: Kurze Haare sind out, lange Wellen in.

Wenn Sie auf Nummer sicher gehen wollen, verwenden Sie beim nächsten Date also lieber nur etwas Mascara, einen Hauch Rouge für etwas mehr Frische im Gesicht und einen Lippenstift in einem natürlichen Rosé-Ton. Oder Sie machen es wie die STYLEBOOK-Redakteurinnen – und gewöhnen Ihren liebsten Mann einfach ganz langsam an Ihre liebsten Beauty-Trends. Auch wenn die noch so knallig sind… 

Die Top 5 der ärgsten Beautysünden (wenn es nach Männern geht): In der Bilder-Galerie!