Stylebook-Logo 00er 90er 80er 70er 60er Jahre 60er Jahre spotify stylebook
Neuer Kult-Sneaker von Adidas: Nach Stan Smith kommt der Superstar

Foto: PR

Comeback des 80er-Kult-Sneakers von Adidas
von Pia Sundermann
Der nächste Schuh-Perstar!

Er läuft und läuft und läuft... Auch diese Saison sind die Sneakers von Adidas absolute It-Pieces! Nach dem „Stan Smith“ Hype vom letzten Jahr feiert diesen Frühling der „Superstar“ ein Mega-Comeback!

  • 1/13

    Foto: Getty Images

    Start frei für den „Superstar“! Die einstigen Basketballschuhe von Adidas sind die neuen Kult-Sneakers unter Fashionistas


Den Superstar hier shoppen:

Nach dem Mega-Comeback des weißen Tennisschuh-Models „Stan Smith“, erlebt 2015 der einstige Basketballschuh „Superstar“ sein Trend-Revival. Trendsetterinnen wie Bloggerin Chiara Ferragni (27), Sängerin Rihanna (27) und Model Jourdan Dunn (24) werden kaum noch ohne diesen Schuh gesichtet, kombinieren ihn sogar zu edlen Designer-Looks. Hier die wichtigsten Fakten über den neuen Schuh-perstar:  

Anzeige

1. Die Erkennungsmerkmale:
Charakteristisch bei diesem Modell sind vor allem die Zehenkappen aus Gummi, die dem „Superstar“ den Spitznamen „Shell-Toes“ (auf dt. Muschel-Zehen) eingebracht haben. Das Obermaterial ist aus beschichtetem Leder und die Sohle aus Gummi angefertigt. Nicht fehlen dürfen die drei gezackten Kult-Streifen. Der Klassiker schlechthin ist das weiße Modell mit schwarzen Streifen.

2. Der Hype:
Auf der aktuellen Fashion Week sieht man nur noch vereinzelt Fashionistas, die den „Stan Smith“ tragen. Stattdessen stecken ihre Füße in „Superstars“. Besonders in Deutschland könnte ein regelrechter „Superstar“-Hype ausbrechen, schließlich ist laut einer Forsa-Umfrage Adidas die beliebteste Marke der Deutschen. Warum er wie der „Stan Smith“ das Zeug zum Klassiker hat? Er ist schlicht, farbneutral und passt so zu jedem Outfit. Könnte gut sein, dass es auch für die neuen It-Sneakers lange Wartelisten geben wird.

3. Der Style-Faktor:
Mit dem Sprung von der Sporthalle auf den Laufsteg, können Sneakers zu wirklich jedem Outfit getragen werden – dank Chanel sogar zum Abendkleid! Wer seine „Superstars“ im Büro anziehen möchte, sollte auf die Kombination mit edlen Teilen achten: Kaschmirpullis, Seidenbluse – der Mix macht's. Nicht-Farben von Schwarz bis Weiß sowie Grau und Beige zu den Sportschuhen wirken immer edel. Don't: Schlabbrige Freizeit-Kleidung.

4. Die Geschichte:
Der „Superstar“ begann seine Karriere 1969 als Basketballschuh, allerdings noch ohne die prägnante Gummikappe. Die wurde erst in den 70er-Jahren hinzugefügt, nachdem sich die Basketballer über Zehenschmerzen beschwerten. Seinen Durchbruch schaffte der weiße Turnschuh aber erst Anfang der 80er-Jahre mit dem Aufkommen der Hip-Hop-Szene. Die Gruppe Run DMC widmete 1986 den „Superstars“ sogar das Lied „My Adidas“. Heute werden die Schuhe weiterhin von Hip-Hop-Größen wie Pharrell Williams (41), Jay Z (45) und Rita Ora (24) getragen.

Der übernächste Adidas-Sneaker Hype steht übrigens auch schon fest: So sieht man jetzt schon vereinzelt die schmalen Wildleder-Sneakers „Gazelle“ an den Füßen der Fashionistas. Also besser jetzt schon Modelle sichern!


Kommentare