120 Minuten-Styling
So wird aus Madonna Superstar Madonna

In New York stieg die glamouröse MET-Gala, und mittendrin im Who-is-Who: Superstar Madonna (58). Und die war sich nicht zu schade, bei Instagram Vorher-Nachher-Bilder ihres aufwändigen Red-Carpet-Stylings zu posten. Echte Hingucker!

Zwei Stunden liegen zwischen den beiden Fotos, die die Sängerin im Netz hochlud: Das erste kommentierte Madonna selbst mit den Worten „Pre Met Gala Face. Bevor ich mich in mein Kampf-Outfit stürze“, das zweite mit „Fast fertig“. Und dazwischen? 120 Minuten Power-Styling!


Hier für den STYLEBOOK-Newsletter anmelden!

Schwerpunkt auf den Augen

Die Haare (mit deutlichem Ansatz!) locker zusammen gebunden, ein paar Strähnen fallen ins Gesicht, Augen und Lippen ungeschminkt, um den Hals ein dezentes  Kettchen mit „M“-Anhänger – Superstar Madonna im Alltags-Look, bevor der Stylist Hand anlegt. Das Ergebnis danach ist beeindruckend: Augenbrauen und Wimpern sind perfekt getrimmt, der schwarze Lidstrich gibt den Augen eine katzenhafte Tiefe.

Anzeige: Hier gibt es die besten Hits von Madonna!

Almost There! 💃🏻💃🏻💃🏻💃🏻♥️

Ein Beitrag geteilt von Madonna (@madonna) am


Faltenfrei mit 58!

Für die Lippen hat ihr Make-up-Artist einen zarten Rotton verwendet – der Schwerpunkt liegt defintiv auf der Augenpartie. Die Haare trägt die Sängerin offen, die blonde Mähne ist mit Seitenscheitel aufgefönt.

  • Madonna

    Foto: Getty Images

    So trat Madonna bei der Met-Gala 2017 dann auf den roten Teppich — von müden Augen und strähnigen Haaren keine Spur mehr

Madonna im Tarnkleid

Auf dem Roten Teppich erschien Madonna dann an der Seite von Star-Designer Jeremy Scott im Camouflage-Abendkleid (Moschino), schwarzen Leder-Stulpen-Handschuhen und jeder Menge schwerem (Gold-)Schmuck. Hingucker-Accessoires: ein dunkelgrünes Tarnnetz und „Grill“ auf den oberen Schneidezähnen – jener aufwändige Mundschmuck, der vor allem bei Rappern und Hip-Hop-Stars beliebt ist. Das Motto der diesjährigen Met-Gala lautete „Rei Kawakubo/Comme des Garçons“ – als Vorgeschmack auf die gleichnamige Ausstellung, die sich der Kreationen der japanischen Designerin widmet. „Comme des Garçons“ – wie die Jungs. Madonna hat sich dran gehalten.

  • Superstar Madonna

    Foto: Getty Images

    An der Seite des Superstars: Designer Jeremy Scott, seines Zeichens verantwortlich für Madonnas Camouflage-Look

Wir sind auch auf Instagram: stylebook_de – hier folgen!

Anzeige


Blogs