Rockys schönster Schlag
Sistine Stallone wird Modelstar

Dass Promi-Kinder die Laufstege erobern, ist nichts Neues. Eine, die jetzt richtig durchstartet, ist Sylvester Stallones Tochter Sistine, die 18-Jährige ist das neue Gesicht von „Fay“. STYLEBOOK.de hat sich die Schöne mal genauer angeschaut und deckt fünf spannende Fakten auf.

Sistine Rose Stallone hat keinen Oscar oder Golden Globe wie ihr Vater Sylvester Stallone (70, „Rocky“), denn Schauspielern ist nicht ihr Ding. Das sagt sie selbst über sich. Muss sie auch nicht. Stattdessen ist sie ist auf dem besten Weg, Models wie Kendall Jenner (21) oder Gigi Hadid (21) Konkurrenz zu machen.

  • Sistine Stallone for Fay

    Foto: PR/ FAY

    Rockys schöne Tochter Sistine ist der Star der neuen Fay-Kampagne

  • Sistine Stallone for Fay

    Foto: PR/Fay

    Fay ist nicht Sistine Stallones erster Job. Mit gerade einnal 16 Jahren war in der US-„Teen Vogue“ zu bewundern

Den Vertrag bei der Top-Modelagentur „IMG“ hat sie schon in der Tasche und nach Jobs mit Star-Fotograf Terry Richardsen (51) sahnte sie jetzt auch einen beim italienischen Modellabel „Fay“ ab, ist aktuell deren Gesicht für das „Double Life“-Projekt. Damit reiht sie sich in die Reihe der modelnden Promisprösslinge wie Gabriel-Kane Day-Lewis (21), Morgane Polanski (23) oder Dylan (24) und Hopper Penn (22) ein.
 
1. Sie ist nicht die einzige Schöne in der Familie
Sistines Mutter Jennifer Flavin (48) war in den 80er Jahren selbst ein erfolgreiches Model. Die guten Gene hat sie nicht nur Sistine, sondern auch deren Schwestern Sophia (20) und Scarlet (14) mitgegeben. Die boten sich bei der Golden Globe Verleihung 2016 einen wahren Schönheitswettbewerb auf dem roten Teppich.

  • Familie Stallone bei den Golden Globes 2016

    Foto: Getty Images

    Sistine (l.) mit ihrem Vater und den beiden Schwestern Scarlet (M.) und Sophia (r.) bei bei den Golden Globes 2016

2. Sie ist ehrlich
Auf ihrem Instagram-Account zählt sie mittlerweile fast 300.000 Follower, auf Facebook kommen nochmal über 60.000 dazu. „Die habe ich wegen meines Vaters“, gibt sie offen zu. „Ich werde mindestens einmal in der Woche nach seinen Filmen gefragt.“ Doch so bescheiden muss Sistine gar nicht mehr sein, schließlich bastelt sie gerade selbst an ihrer (Eigen-)Marke.

3. Sie ist vorsichtig
Die zweitälteste Stallone-Tochter ist zwar Model, macht aber bei weitem nicht jedes Foto von sich öffentlich. „Selbst wenn ich etwas lösche, weiß ich, dass einer wahrscheinlich einen Screenshot davon gemacht hat“, sagt sie. „Ich setze mich nur so in Szene wie ich von anderen Leuten gesehen werden will.“ Auf ihrem Instagram-Account hat sie seit 2014 erst knapp über 150 Fotos gepostet. Zum Vergleich: Gigi Hadid hat in den vergangenen drei Jahren bereits fast 2500 (!) Fotos gepostet.
 
4. Sie ist kein Papa-Kind
Die 18-Jährige verdankt ihren berühmten Eltern zwar viel, dennoch will sie jetzt fast 4000 Kilometer zwischen sich und sie bringen. Sistine will von Los Angeles nach New York ziehen, dort aufs College gehen und gleichzeitig ihre Modelkarriere weiter ausbauen. „Meine Eltern haben einen großen Beschützerinstinkt und wollen ihr kleines Mädchen lieber Zuhause haben“, erzählt Sistine. „Aber ich glaube, es ist ein smarter Schritt nach New York zu ziehen.“
 
5. Sie träumt groß
Und das nicht nur in Bezug auf ihre Modelkarriere. Wenn sie sich wünschen dürfte, mit wem sie mal zu Abend essen würde, stünden Kate Moss (42), Star-Fotograf Mario Testino (62) und Shakespeare auf ihrer Liste. Bei den ersten beiden dürfte das vielleicht auch noch klappen.

My main squeeze 🤗

Ein von SISTINE STALLONE (@sistinestallone) gepostetes Foto am

#16 😈🎉

Ein von SISTINE STALLONE (@sistinestallone) gepostetes Foto am

On to new adventures tomorrow

Ein von SISTINE STALLONE (@sistinestallone) gepostetes Foto am



 

 

 

 
 
Anzeige

Kommentare


Blogs