Mager-Alarm beim It-Girl im Beach-Urlaub
Olivia Palermo, wo sind deine Weihnachtspfunde?

Zum gelben Bikini präsentiert Olivia Palermo (29) auf St. Barth ihre Schwimmflügelchen der anderen Art. Und nicht bloß an Armen und Beinen ist das It-Girl erschreckend abgemagert.

Nach den Feiertagen gönnen sich Olivia Palermo und Ehemann Johannes Huebl (37) eine kleine Auszeit auf der Karibik-Insel St. Barth. Oder hat das It-Pärchen Weihnachten womöglich ganz ausgelassen?! Nach Festtagsschmaus mit Gans und Co. sehen beide nicht gerade aus: Er ist knackig-durchtrainiert wie eh und je – und Palermo besorgniserregend dünn!

  • Olivia Palermo

    Foto: ddp Images

    Während andere nach der Weihnachtszeit ein paar Extra-Kilos beklagen, startet Olivia Palermo extrem abgemagert ins neue Jahr

Rippen zählen leicht gemacht
Man fragt sich, wie das Bandeau-Top ihres gelben Bikinis überhaupt halten kann. Schließlich ist es alles andere als ausgefüllt. Wo bei anderen Frauen Brüste sind, zieren das frühere Reality-TV-Sternchen deutlich hervortretende Rippenknochen. Ihr ganzer Körper wirkt skelettartig, als sei er ganz stramm von Haut umspannt. Von Muskeln, geschweige denn kleinerer Fettpölsterchen keine Spur.

Warum so mager?
Drall war Olivia Palermo noch nie, vielmehr schon immer eher von der zarten, elfenhaften Sorte. Im Moment aber scheint sie an ihrem persönlichen Gewichts-Tiefpunkt angelangt zu sein. Seit eineinhalb Jahren ist sie mit Huebl verheiratet – und ob es dem gefällt, dass sie so stark abgenommen hat, wagen wir zu bezweifeln. Immerhin kann das Männermodel weiblichen Formen einiges abgewinnen, wie sein interessierter Blick in Richtung dieser, sagen wir mal, üppigen Badenixe verrät...

  • Olivia Palermo, Johannes Huebl und eine unbekannte Strandnixe

    Foto: Bulls Press

    Da macht einer GROSSE Augen: Johannes Huebl sind die Attribute dieser Strandspaziergängerin also aufgefallen

Unser Tipp an Olivia Palermo: den Urlaub genießen, mitsamt Rum und den anderen karibischen Köstlichkeiten! Wenn an ihr nicht bald etwas mehr (Liebes-)Fleisch dran ist, bleibt‘s beim Gatten vielleicht nicht nur beim „Fremdgucken“...

Anzeige

Kommentare


Blogs