Ihr Oberschenkel wirft Fragen auf
Peinlicher Photoshop-Fail bei Victoria Beckham?

Victoria Beckham (41) ist aktuell in der chinesischen „Vogue“ zu sehen, zumindest zum Teil – auf einem der Fotos nämlich scheint ein Stück ihres Oberschenkels zu fehlen. Und der sorgt, Stichwort Photoshop-Fail, gerade im Netz für Diskussionen.

Bei einem neuen „Vogue“-Editorial mit Victoria Beckham ist bei der nachträglichen Bildbearbeitung offenbar etwas schiefgegangen: Der Designerin scheint ein Stück des Oberschenkels zu fehlen – so wirkt es zumindest auf den einen oder anderen Betrachter.


Schnippschnapp, Schenkel ab...
„Das ist doch bearbeitet, da fehlt ein Teil ihres Beines“, meint ein Fan auf Instagram und steht mit dieser Meinung nicht alleine da. „Photoshop-Fail, wow!“, schimpft ein anderer. Tatsächlich scheint auf dem Bild, das Victoria Beckham in einer einbeinigen Flamingo-Pose zeigt, etwas nicht ganz zu stimmen.

Nur eine optische Täuschung?
Bei genauerem Hinsehen könnte es sich bei der Lücke aber auch um Becks Hemd oder einen weißen Slip handeln, der aufgrund der Beleuchtung mit dem grauen Hintergrund verschwommen ist. Entsprechend verteidigen auch viele Fans das Pic. „Nein, das ist kein Photoshop! Es ist offensichtlich ein Teil ihrer Kleidung! Die Leute sind viel zu schnell dabei, vermeintliche Fehler zu suchen!“, erklärt einer von ihnen.

  • Victoria Beckham

    Foto: Getty Images

    Photoshop-Fail oder nicht: Designerin Victoria Beckham kratzt die Diskussion um ihren Oberschenkel sicherlich kaum

Beine, Arme – alles dran!
Es ist übrigens nicht das erste Mal, dass die Welt über Victoria Beckhams Gliedmaßen rätselt. Vor wenigen Wochen erst wurde gemunkelt, die Designerin habe nur einen Arm, da der rechte niemals auf Red-Carpet-Fotos zu sehen ist. Wir glauben: An der Frau ist alles dran. Sie posiert eben origineller als andere.


Anzeige

Kommentare


Blogs