„Momagerin“ für Cara Delevingne?
Jetzt pusht Kris Jenner ihre Karriere

Kris Jenner (59) hat einen dicken Fisch an der Angel: Neben ihren berühmten Töchtern soll die „Momagerin“ (Mom und Managerin) nun ein Auge auf deren gute Freundin Cara Delevingne (23) geworfen haben.

Kris Jenner hat ihre Töchter weltweit zu Superstars gemacht. Mittlerweile ist sie jedoch nicht mehr hauptverantwortlich für ihre besten Pferde im Stall: Kanye West (38) soll sich zunehmend um die Karriere seiner Kim Kardashian (34) kümmern, Supermodel Kendall Jenner (19) hat derweil ihre Agenturen im Rücken. Nun wittert sie ein neues Projekt: die Image-Rettung von Cara Delevingne.

  • Cara Delevingne und Kris Jenner

    Foto: Getty Images

    Cara Delevingne ist bei den Kardashians ein gern gesehener Gast

Kris hilft bei der Image-Pflege
Eigentlich läuft die Filmkarriere der Britin gut an. Bloß ihr viel diskutierter Auftritt in der Sendung „Good Day Sacramento“, in der Cara die Fragen der Moderatoren patzig und lustlos beantwortete, könnte ihr in den USA allerdings ein Image-Problem beschert haben. „Sie hat sich damit bei den großen Studiobossen, die sie braucht, um Erfolg zu haben, keinen Gefallen getan“, vermutet ein Informant gegenüber der britischen „Grazia“. Genau diesen Schaden wolle Kris Jenner jetzt beheben – sie betrachte sich selbst als „bestens positioniert, um die nächste Phase in Caras Karriere auf dem amerikanischen Markt zu überwachen.“

Von der Ersatztochter zur Klientin
Zwar soll Cara Delevingne mit ihrem aktuellen Management mehr als zufrieden sein, Kris Jenner habe jedoch mittlerweile eine Art Mutterrolle in ihrem Leben eingenommen. Und deren Tochter Kendall Jenner gehört ohnehin zu ihren besten Freundinnen. „Die ganze Familie war außerordentlich gut zu Cara, besonders als sie für die Arbeit lange Zeit von Zuhause weg war“, heißt es. „Sie haben sich alle um sie gekümmert, besonders Kris.“

Anzeige


Kommentare


Blogs