Neue Folgen auf Netflix
Die „Gilmore Girls“ kommen zurück

Pünktlich zum 15. Jubiläum in diesem Jahr kehren die „Gilmore Girls“ zurück: Der Streamingdienst Netflix plant ein Revival der Kultserie rund um das Mutter-Tochter-Gespann Lorelai und Rory.

In insgesamt 153 Folgen aus sieben Staffeln haben Fans die „Gilmore Girls“ von 2000-2007 begleitet, nun kommen vier neue Episoden hinzu, wie unter anderem das Branchenportal „TV Line“ berichtet. Die Fortsetzung soll eine Art Miniserie werden, heißt es.

„Gilmore Girls“-Reunion mit alten Freunden
90 Minuten werden die vier neuen „Gilmore Girls“-Folgen jeweils lang sein, die Dreharbeiten sollen im kommenden Jahr beginnen. Offiziell bestätigt ist das Ganze zwar noch nicht, einige Insider hätten jedoch verraten, dass nicht nur die beiden Hauptdarstellerinnen Lauren Graham (48) und Alexis Bledel (34) wieder mit von der Partie sind, sondern auch Kelly Bishop (71), die Emily Gilmore verkörpert, und Scott Patterson (57) alias Luke. Verzichten müssen die Fans in jedem Fall auf Rorys Opa Richard. Schauspieler Edward Hermann war im vergangenen Dezember im Alter von 71 Jahren verstorben.

Lorelai-Mimin Lauren Graham äußerte sich in einem Twitter-Statement auf äußerst vage Art und Weise zur Show-Reunion: „Leute! Ich kann das nicht bestätigen. Aber ich kann es auch nicht dementieren.“

  • Gilmore Girls

    Foto: Getty Images

    Bald wieder vereint: „Gilmore Girls“ Alexis Bledel und Lauren Graham

Zeitsprung in die Gegenwart
Zum Inhalt der neuen „Gilmore Girls“-Folgen gibt es bisher wenig Informationen. „TV Line“ stützt sich auf Informanten, nach denen die neuen Episoden in der jetzigen Zeit spielen – also rund acht Jahre nach den letzten Folgen aus dem Leben von Lorelai und ihrer Familie. Für Rory könnte es künftig wieder extrem aufregend werden: Geplant sei eine Reunion mit den meisten, oder sogar all ihren Verehrern aus früheren Staffeln. Wie sich Logan, Jess oder Dean wohl entwickelt haben?

Anzeige

Kommentare


Blogs