Nach Figur-Diss
Model Gigi Hadid spricht Klartext

Nach ihren Auftritten auf den Fashion Weeks in New York und Mailand musste Supermodel Gigi Hadid (20) harsche Kritik für ihre Kurven einstecken. Nun reagierte sie mit einem offenen Brief.

Die vielen Negativkommentare zu ihrer Figur sind an Gigi Hadid nicht spurlos vorbeigegangen. Statt ihren Ärger zu schlucken, entschied sie sich zu einem offenen Brief.

  • Gigi Hadid

    Foto: Getty Images

    Gigi Hadid wird für ihre Kurven harsch kritisiert

Offene Worte auf Instagram
Auf Instagram gibt Gigi zu, dass die Angriffe sie nicht kalt lassen. Sie wolle sich dennoch nicht verändern. „Ich mache nur meinen Job. Ich repräsentiere ein Körperbild, das vorher nicht in der High Fashion akzeptiert wurde.“ Sie sei sehr froh über die Unterstützung, die sie von Designern, Stylisten und Verlegern erfahre. „Ja, ich habe Brüste, ich habe Bauchmuskeln, ich habe einen Hintern, ich habe Oberschenkel. Deshalb brauche ich keine Sonderbehandlung, ich passe in die Kleider.“ Kein Grund also, Designern abzusagen, die sie buchen wollen.

Kritiker sind feige und brutal
Auch im „Vogue“-Interview klagte Gigi Hadid schon ihr Leid: Die Leute würden sie nicht als einen echten Menschen mit Emotionen wahrnehmen und gleichzeitig glauben, sie könnten sich hinter ihren Usernamen verstecken. „Ich versuche, dem nicht zu viel Aufmerksamkeit zu schenken. Aber ab einem gewissen Punkt kamen mir Selbstzweifel.“

Für ihre ehrlichen Worte erfuhr Hadid viel Unterstützung aus der Modeindustrie. Kolleginnen hätten sie mit ihren vielen Nachrichten zu Tränen gerührt. Vom Victoria‘s Secret-Engel bis zum Plus-Size-Model sei so gut wie jede Frau in der Branche schon für ihren Körper kritisiert worden – sogar Supermodel Tyra Banks (41) teilte Gigis Post. „Ich habe immer gesagt, dass ich mich für niemanden verändern werde, weil ich stolz auf mich bin. Ich dachte, dass ich bereits eine Veränderung in der Industrie sehen würde, die ich sehr inspirierend fand. Ich wollte eine der Personen sein, die diese Veränderung repräsentieren.“

Anzeige

Kommentare


Blogs