Thema

Comeback 20 Jahre nach MMMBop
Erkennst du noch, welcher Hanson welcher ist?

1997 stürmten die Brüder Issac (36), Taylor (34) und Zac (31) mit „MMMBop“ die Charts, jetzt sind sie zurück! Was die Zeit aus den Jungs gemacht hat – Fans von damals werden überrascht sein.

Es ist tatsächlich schon 20 Jahre her, dass uns die blonde Brüder-Boyband aus Oklahoma diesen unsäglichen, aber immer noch verdammt hörbaren Ohrwurm in die Köpfe pflanzte, fünf Jahre zuvor hatten sich die Geschwister, von denen es im übrigen noch drei gibt, zur Band formiert.

Ein Vierteljahrhundert, in dem Isaac, Taylor und Zac erwachsen geworden sind – und der Musik dabei immer treu blieben.

  • Hanson-Brüder

    Foto: Getty Images

    So haben wir die Hanson-Brüder Zac, Isaac und Taylor (v.l.) seit 1997 in Erinnerung: langhaarig, blond und immer strahlend lächelnd

Hier für den STYLEBOOK-Newsletter anmelden!

Von all den 90er-Jahre Boybands – die ja allesamt um ein liebeswertes und braves Image bemüht waren – gehörte Hanson mit Abstand zu den liebsten. Drei Brüder, stets einig in Frisur, Style und Musik, trällerten sich mit MMMBop in 27 Ländern auf Platz eins der Charts. Weder Skandale noch Abstürze folgten auf ihren plötzlichen Ruhm. Allerdings auch kein weiterer Nummer-Eins-Hit. Isaac, Taylor und Zac schien das jedoch nicht wirklich zu stören – alle drei machten in der Folge ihr Ding. Schnitten sich die langen Haare ab, motteten die Baggy-Pants ein und gründeten erfolgreich Familien: Mittlerweile zählt der Hanson-Clan insgesamt zwölf (!) Kinder: So hat Isaac zwei Söhne und eine Tochter, Taylor, der eigentlich Jordan heißt, hat sogar fünf Kids und der „kleine“ Zac vier Kinder.

Anzeige: Hier geht es zum letzten Album der drei Brüder! Jetzt reinhören!

  • Foto: Getty Images

    Hanson 20 Jahre später: Zac, Isaac und Taylor (v.l.) haben sich eigentlich nur in Größe und  Haarlänge extrem verändert 

Aus drei wurden zwölf

Die Jungs – mittlerweile sind es ja Männer – haben es also in jeglicher Hinsicht ins neue Jahrtausend geschafft. Wie sehr sie sich verändert haben, wird auch in ihrem aktuellen Musikvideo zur neuen Single „I Was Born“ deutlich. Darin spielen nicht die drei Brüder die Hauptrolle, sondern elf ihrer zwölf Kinder, die vor lauter Niedlichkeit beim Zuschauen vom eigentlichen Song ablenken. 

Botschaft der Kleinsten

„Wir wollten unsere Kinder mit all ihren unterschiedlichen Persönlichkeiten abbilden“, erklärt Zac dem amerikanischen Magazin „People“. „Gerade die Kleinen können die Botschaft, weiterhin optimistisch in die Zukunft zu blicken, am authentischsten rüberbringen“. Klingt fast so, als ob wir uns bald auf eine 15-stimmige „Hanson-Family-Version“ von MMMBop freuen dürfen. 

Wir sind auch auf Instagram: stylebook_de – hier folgen!

Anzeige


Blogs