Madonna macht auf Taylor Swift
Video mit Promi-Verstärkung

Was Taylor Swift (25) kann, kann Madonna (56) schon lange. Das Star-gespickte „Bad Blood“-Video übertrumpft die Queen of Pop locker mit noch viel berühmterer Verstärkung. Beyoncé (33) und Swifts Erzfeindin Katy Perry (30) sind nur zwei der Superstars, die sie für ihren Clip zu „Bitch I’m Madonna“ angeheuert hat.

Madonna lässt sich ihren Status als Königin der Popwelt nicht so leicht streitig machen. Wo Taylor Swift mit ihrem aktuellen Musikvideo für Aufsehen gesorgt hat, setzt sie noch einen drauf.

  • Madonna

    Foto: Getty Images

    Im März hat Madonna mit „Rebel Heart“ ihr dreizehntes Studioalbum veröffentlicht, zur Single „Bitch I’m Madonna“ kommt jetzt das Video


Teaser mit Kultpotenzial
Die Queen of Pop mit Queen Bey und der Queen of Rap? Das kann ja nur fantastisch werden. Neben Beyoncé und Nicki Minaj (32) hat Madonna für ihr neues Video Miley Cyrus (22), Rita Ora (24) und Katy Perry angeheuert. Auf Instagram teilte sie jetzt ein Teaserbild, das nicht nur wegen der prominenten Besetzung an Taylor Swift und ihren „Bad Blood“-Clip erinnert. Genau wie das Popsternchen vor ihr, setzt Madonna auf rote Schrift zu Schwarz-Weiß-Bildern im „Sin City“-Style. „Video kommt bald! Versuche es für euch perfekt zu machen“, heißt es dazu.

Grüppchenbildung in der Popwelt?
Über ihren Diss-Song „Bad Blood“ soll Taylor Swift angeblich mit Erzfeindin Katy Perry abrechnen. Dass die nun ausgerechnet im Konkurrenzvideo von Madonna mitwirkt, dürfte in der Popwelt für einigen Zündstoff sorgen. Ebenfalls an Bord ist Rita Ora, die vor Taylor Swift mit Calvin Harris (30) zusammen war und zuletzt kein gutes Haar an ihrem Ex ließ.

Anzeige


Kommentare


Blogs