Lustiges Dinner im Weißen Haus
Barack Obama verspottet Kendall Jenner

Kendall Jenner (20) – was macht die eigentlich genau? Beim Korrespondenten-Dinner im Weißen Haus erlaubte Präsident Barack Obama (54) sich einen Scherz auf Kosten des Supermodels.

Zum ersten Mal war Model Kendall Jenner beim prestigeträchtigen Correspondent’s Dinner eingeladen, das jährlich im Weißen Haus abgehalten wird, als einziges Mitglied des Kardashian/Jenner-Clans. Einen Höhenflug wird sie dadurch nicht bekommen – dafür hat spätestens ein kleiner Seitenhieb des Präsidenten gesorgt.

  • Kendall Jenner

    Foto: Getty Images

    Kendall Jenner trug zum Dinner im Weißen Haus ein Kleid von Vivienne Westwood

Was macht eigentlich Kendall Jenner?
Während seiner Rede wendete sich Barack Obama an Kendall persönlich und machte einen kleinen Scherz auf ihre Kosten. „Wir hatten die Gelegenheit, uns backstage zu treffen“, erklärte der Präsident. „Sie scheint eine nette junge Frau zu sein. Ich bin nicht ganz sicher, was sie tut. Aber mir wurde gesagt, meine Twitter-Erwähnungen würden durch die Decke gehen.“

Erstes Treffen hinter den Kulissen
Kendall nahm die Szene mit Humor und lachte mit allen anderen mit. Auf Snapchat erzählte sie ihren Followern später, dass sie extrem aufgeregt war, als sie den Präsidenten zum ersten Mal traf. Angeblich ließ der mächtigste Mann der Welt dann auch noch Kim Kardashian (35) und deren Gatten, den künftigen Präsidentschaftskandidaten Kanye West (38), grüßen.

Anzeige

Kommentare


Blogs