Kristen Stewart verteidigt ihre grimmige Miene
„Ich lache viel“

Für ihren griesgrämigen Gesichtsausdruck ist Kristen Stewart (25) mittlerweile berüchtigt. Verstehen kann sie das nicht, schließlich lächle sie ständig – nur eben nicht vor der Kamera.

Für die September-Ausgabe der „Elle“ ließ sich Kristen Stewart von Kollegin Juliette Lewis (42) interviewen und schaffte dabei einige Missverständnisse aus der Welt.

  • Kristen Stewart

    Foto: Getty Images

    Lach doch mal! Kristen Stewart ist bekannt für ihren wenig fröhlichen Gesichtsausdruck

Der weibliche James Dean?
Juliette Lewis hält Kristen Stewart offenbar für eine Art weiblichen James Dean (†24): „Aber du bist noch ein bisschen härter. Ich glaube du bist eine Kämpferin. Ich glaube, dass du einen Schlag landen kannst.“ Warum genau sie immer wieder für so tough und streitlustig gehalten wird, leuchtet Kristen jedoch nicht recht ein. Es scheint alles mit ihrem Gesichtsausdruck zu tun zu haben: Der ist bekanntlich ziemlich verbissen, wann immer sie vor einem Fotografen landet. „Die ganze Sache mit dem Lächeln ist merkwürdig, weil ich tatsächlich viel lache“, stellt Kristen Stewart klar.

Keine Lächelbilder auf Instagram
Der erste Eindruck trügt also: „Ich würde am Liebsten sagen: ‚Mann, du würdest mich cool finden, wenn du mich kennen würdest.‘“ Dazu wird es allerdings nicht so schnell kommen. Ihre Fans über Facebook, Instagram und Co. kennenzulernen und womöglich sogar mit fröhlichen Privatfotos zu versorgen, kommt für Kristen Stewart nicht infrage: „Der Gedanke mich an eine so riesige Gruppe zu wenden ... Wenn ich nicht weiß, mit wem ich rede, macht es keinen verdammten Sinn für mich.“

Anzeige


Kommentare


Blogs