Khloé Kardashian die neue „Bachelorette“?
10-Millionen-Angebot für Kuppel-Show

Während es in Deutschland Lehrerin Alisa (27) ist, die im TV ihre Rosen verteilt, könnte in den USA schon bald eine wesentlich berühmtere Bachelorette an den Start gehen: Reality Starlet Khloé Kardashian (31) liebäugelt mit dem Job.

Im Dezember 2013 hat sich Khloé Kardashian nach vier Jahren Ehe von Lamar Odom (35) getrennt. Seither datete sie unter anderem Rapper French Montana (30) – ihren Mr. Right hat sie aber noch nicht gefunden. Warum also nicht die Chancen erhöhen und nebenbei noch eine fette Gage einstreichen?

  • Khloe Kardashian

    Foto: Getty Images

    Für ihren möglichen Auftritt bei „Die Bachelorette“ soll sich Khloé Kardashian schon vorsorglich in Topform bringe


Eine Kardashian als Erfolgsgarant
Die Produzenten der US-Ausgabe von „Die Bachelorette“ sollen der jüngeren Schwester von Kim Kardashian (34) satte zehn Millionen US-Dollar, umgerechnet rund neun Millionen Euro, für ihre Teilnahme geboten haben – die Verantwortlichen seien sicher, dass die Kardashian-Datingshow ein Hit werde. „Khloé wird definitiv mit der Vorstellung warm. Es ist nicht nur eine Chance, Mr. Right zu finden, es ist auch eine tolle Gelegenheit für ihre Karriere“, zitiert „OK!“ einen Informanten aus dem Umfeld des Reality-Clans.

Auf der Suche nach Mr. Right
Viel wichtiger als der Gehaltsscheck seien der potenziellen neuen Bachelorette selbstverständlich die Aussichten auf ihren Traummann. „Khloé ist es leid, alleine zu sein. Sie weiß, dass es schockierend wirken mag, zu ‚Die Bachelorette‘ zu gehen, aber sie will jemanden finden, der sie gut behandelt.“ Khloés Ehe mit Lamar Odom war vor rund zwei Jahren katastrophal an den angeblichen Affären und den Drogenproblemen des NBA-Stars gescheitert.

Anzeige


Kommentare


Blogs