Thema

Intimes Geständnis von Kate Winslet
„Ja, ich bin inkontinent“

Kate Winslet (40) steht zu ihren Schwächen: In einer Talkshow plauderte sie jetzt ganz offen über ihre Inkontinenz. Seit sie drei Kinder hat, sei an Aktionen wie Trampolinspringen nicht mehr zu denken.

Kate Winslet mag Oscar-Gewinnerin sein – vor ganz normalen, menschlichen Problemen ist sie deswegen trotzdem nicht gefeit. Seit sie drei Kinder zur Welt gebracht hat, leidet sie unter Inkontinenz.

  • Kate Winslet

    Foto: Getty Images

    Kate Winslet nimmt kein Blatt vor den Mund

Jeder Nieser ein Risiko
„Ich kann nicht mehr auf Trampolinen springen“, gestand Kate Winslet zu Gast in der „Graham Norton Show“. „Ich mache mich nass. Es ist schrecklich.“ Das Erstaunliche daran: Bei zweimaligem Niesen passiere in der Regel nichts, erst beim dritten Mal gehe es in die Hose.

Verbreitetes Problem
Damit steht Kate Winslet nicht allein da. Zwischen 30 und 40 Prozent der Amerikanerinnen in ihrer Altersklasse leiden unter Inkontinenz, berichtet das „National Institute of Health“. Entsprechend positiv fielen die Reaktionen auf Kates Geständnis aus.

Auch Julie Walters (65), die in der Show zu Gast war, kennt das Problem. Beim Shooting für den neuen Burberry-Weihnachtsspot musste sie auf einem Trampolin springen, und auch ihr ist dabei offenbar ein Malheur passiert: „Es war schrecklich peinlich“, gestand die Schauspielerin, „ich versuchte fürchterlich plump, von dem Trampolin zu kommen – von Kopf bis Fuß in Burberry gekleidet...“

Anzeige

Kommentare


Blogs