Instagram-Polizei
David Beckham kontrolliert Sohn Brooklyn

Über vier Millionen Menschen folgen Brooklyn Beckham auf Instagram – dabei ist der Promi-Spross gerade einmal 16 Jahre alt. Kein Wunder, dass Papa David (40) alles ganz genau unter die Lupe nimmt, was sein Sohnemann im Netz so anstellt.

Zwar sei Victoria (41) eigentlich der strengere Elternteil, erklärt David Beckham im Interview mit „ABC News“. Doch was die Social-Media-Aktivität ihres Ältesten angeht, sind beide Eltern offenbar wahre Kontrollfreaks. Nichts wird ohne ihr Einverständnis gepostet.

  • David Beckham

    Foto: Getty Images

    David Beckham ist unglaublich stolz auf seine vier Kinder

Brooklyn Beckham zeigt Talent
„Unser 16-jähriger Brooklyn hat ungefähr vier Millionen Instagram-Follower. Wir kontrollieren alles, was er postet und alles was er macht, und das ist bei unseren anderen Kindern genauso“, erklärt der Ex-Kicker. Allzu streng dürften David Beckham und seine Victoria aber vermutlich nicht sein, schließlich zeigte der Teenie sich im Netz schon das ein oder andere Mal ohne Shirt. Meistens jedoch teilt Brooklyn allerlei künstlerische Fotos, vorwiegend in schwarz-weiß. Die Fotografie hat es dem ältesten Sohn des Paares angetan – Brooklyn Beckham will später einmal professioneller Fotograf werden und vermutlich nicht in die Fußstapfen seines Daddys treten.

Dads not happy about me being cooler than him

Ein von Brooklyn Beckham (@brooklynbeckham) gepostetes Foto am

Wie der Vater, so der Sohn?
Genau wie seine zwei Brüder Romeo (13) und Cruz (10) sei eine Karriere als Profikicker für Brooklyn nicht in Stein gemeißelt, wie David Beckham weiter verrät: „Ich würde es großartig finden, wenn sie Fußball spielen würden, aber ich will auch, dass sie dabei glücklich sind.“ Einer seiner Söhne habe ihm kürzlich eröffnet, dass er nicht wisse, ob er wirklich Fußball spielen möchte und bereits den großen Druck als „David Beckhams Sohn“ spüre. „Das hat mir das Herz gebrochen“, so David. Vielleicht übernimmt ja Töchterchen Harper (4) den Job – die liebt das Kicken, wir ihre Mutter kürzlich verriet.

Anzeige

Kommentare


Blogs