Kunstprojekt
Hier steht Iggy Pop Akt-Modell

Dass der chronisch T-Shirt-freie Sänger Iggy Pop (69) sich und seinen Körper gerne zur Schau stellt, ist nicht neu. Aber: dass man daraus Kunst machen kann. Mit einer Reihe von Aktbildern einer New Yorker Zeichenklasse ist Pop aktuell im Brooklyn Museum zu bewundern. Ja, komplett nackt.

Die Bilder gingen erstmals im Frühjahr um die Welt. Musikerlegende Iggy Pop zeigte sich so volksnah es nur geht – splitterfasernackt, allerdings im Namen der Kunst – vor einer Gruppe von Studenten in New York.

  • Iggy Pop

    Foto: Elena Olivo, © Brooklyn Museum

    Noch nackter als sonst: Rockstar Iggy Pop als Akt-Modell

Kunstobjekt: Rockstar-Körper
Was für die Zeichenklasse eine große Ehre gewesen sein muss, war auch für den Posierenden etwas ganz Besonderes. Und auch, wenn man auf den Bildern instinktiv zuerst den kleinen Iggy sucht – „es ging nicht um meinen Schniedel!“ Das stellte er im Interview mit „Entertainment Weekly“ klar und verriet auch, dass er die Gesellschaft der 21 jungen Menschen sehr genossen habe. Es habe eine tolle Atmosphäre im Raum geherrscht, in dem das dokumentiert werden sollte, was von ihm „noch übrig“ sei.

Anzeige: Das erstaunliche Leben von Iggy Pop gibt's hier zum Nachlesen!

  • Iggy Pop

    Foto: Elena Olivo, © Brooklyn Museum

    Spuren eines wilden Lebens findet man an Pops Körper wohl überall

Spurensuche auf Pops Haut
Der britische Künstler Jeremy Deller (50), unter dessen Leitung die Aktzeichnungen entstanden sind, bestätigt Pops Eindruck. „Sein Körper ist wichtig für das Verständnis von Rockmusik und dessen Rolle in der amerikanischen Kultur. Er trägt so viele Spuren in sich und sollte dokumentiert werden“, erklärte er in einem Statement. Es ist nicht das erste Mal, dass Deller Werke von Anfängern oder gar Laien zeigt, diesmal steht er aber besonders hinter der Wahl seines Motivs: „Iggy Pop ist das beste Modell für eine solche Sitzung.“

  • Iggy Pop, Jeremy Deller

    Foto: Elena Olivo, © Brooklyn Museum

    Iggy Pop (l.) und der mehrfach ausgezeichnete Brit-Künstler Jeremy Deller (r.)

  • Iggy Pop

    Foto: Elena Olivo, © Brooklyn Museum

    Wer hätte gedacht, dass Iggy Pop auch mal still sitzen kann?

Die Zeichnungen sind ab November im Rahmen von Dellers Ausstellung im Brooklyn Museum zu sehen. Fotos davon zeigen wir Ihnen hier:

  • Iggy Pop

    Foto: Elena Olivo, © Brooklyn Museum

    Iggy Pop in aufrechter Pose,...

  • Iggy Pop

    Foto: Elena Olivo, © Brooklyn Museum

    ... so sieht er von hinten aus ...

  • Iggy Pop

    Foto: Elena Olivo, © Brooklyn Museum

    ... und so aus verschiedenen Winkeln

  • Iggy Pop

    Foto: Elena Olivo, © Brooklyn Museum

    Hier sieht man Pop in voller Blüte

  • Iggy Pop

    Foto: Elena Olivo, © Brooklyn Museum

    Und noch einmal von der anderen Seite. Diese und sämtliche weiteren Zeichnungen sind ab November im Brooklyn Museum zu sehen


 
 
 

Anzeige

Kommentare


Blogs