Die Cousine von Prinz Harry & William
5 Fakten über das neue royale It-Girl

Dürfen wir vorstellen: Lady Amelia Windsor (20), Enkelin eines Cousins von Queen Elizabeth II. (89). Von der britischen Presse wird Amelia gerade als schönstes Mitglied der Königsfamilie gefeiert. Was es sonst noch über die – kleiner Tipp – „wilde Windsor“ zu wissen gibt? STYLEBOOK.de verrät’s.

Kein Wunder, dass es bei Ihnen beim Namen Lady Amelia Windsor nicht sofort geklingelt hat. Die Cousine von Prinz William (33) und Prinz Harry (31) ist bislang kaum öffentlich oder in der Klatschpresse in Erscheinung getreten. Nun genießt sie einen ganz großen Auftritt: auf dem Titelblatt des Society-Magazins „Tatler“.

  • Lady Amelia Windsor

    Foto: Tatler

    Das Magazin „Tatler“ präsentiert Lady Amelia Windsor bereits vor sechs Jahren in einer großen Modestrecke und kürt sie nun, in der aktuellen April-Ausgabe, zum „schönsten Mitglied der Königsfamilie“

Nun möchte die Welt natürlich mehr wissen über die schöne Brünette, die ganz ungeniert einen Ruf als „wild-child“ genießt. Warum? STYLEBOOK.de kennt die fünf wichtigsten Fakten zu Lady Amelia Windsor:

1. Sie hat glamouröse Gene 
Amelia entstammt dem „elegantesten und glamourösesten Zweig der royalen Familie“, wie Adelsexperten wissen. Insbesondere ihre weiblichen Vorfahren waren legendär – für ihre Attraktivität! Herzogin Katharine von Kent, Amelias Großmutter, begeisterte die Welt als vornehme, elfengleiche Schönheit beim jährlichen Wimbledon-Tennisturnier, wo sie die Sieger-Trophäen überreichen durfte. Deren Tochter Lady Helen Taylor (51) trug in ihrer Jugend – dank zwei ganz bestimmter Attribute – den Spitznamen „Melone“ und war für ihre Freude an wilden Partys bekannt. Apropos...

2. Sie lässt es krachen
Der Lifestyle, für den Royal Bad Boy Prinz Harry (31) bekannt ist, sagt auch seiner kleinen Cousine zu. Amelias Party-Motto: „Go hard or go home“ (frei übersetzt: „Feier hart oder geh nach Hause“). Sie tanzt auf dem Notting Hill Karneval, beim Glastonbury Festival und in Londoner Clubs, steckt sich auch im heimischen Badezimmer ein Kippchen an, liebt hochprozentige Cocktails à la Bloody Mary – und das dürfen ruhig alle wissen, auf Instagram macht sie keinen Hehl daraus.

  • Lady Amelia Windsor

    Foto: Instagram / ameliawindsor

    Feucht-fröhlich feierte Amelia (l.) mit ihren Mädels auf dem Kult-Karneval im Londoner Stadtteil Notting Hill

  • Lady Amelia Windsor

    Foto: Instagram / ameliawindsor

    Amelia macht kein Geheimnis daraus, dass sie raucht. Ob das den royalen Kreisen gefällt, oder nicht

3. Sie erfüllt ihre (royalen) Pflichten
Wer feiern kann, kann auch arbeiten – das weiß Lady Amelia Windsory. Wenn also die Pflicht ruft, steht sie hübsch und adrett an der Seite des „besten Großonkels überhaupt“, Prinz Charles (67), auf dem Balkon des Buckingham Palace.

#throwbackthursday #tbt chilling with the best great-uncle ever - love you Uncle Charles!

Ein von Amelia Windsor (@amelia_windsor) gepostetes Foto am



4. Man nennt sie „Bücherwurm“
Bei welchem Thema sie richtig ins Schwärmen kommt? Latein. Die indogermanische Sprache war Amelias Lieblingsfach in der Schule. Aktuell studiert sie Französisch und Italienisch an der Universität in Edinburgh, Schottland, und zwar sehr hingebungsvoll. Ihre Freunde beschreiben Amelia gegenüber „Daily Mail“ als ruhigen „Bücherwurm“.

  • Lady Amelia Windsor

    Foto: Getty Images

    Ein ganz artiges Mädchen – so sah Lady Amelia Windsor zumindest im vergangenen Sommer auf einem Charity-Event in London. Passt zu Ihrem Ruf als brave Uni-Studentin

5. Sie ist der Herzogin eine Konkurrenz
„Das schönste Mitglied der königlichen Familie“ könnte einer ein Dorn im Auge sein: Herzogin Kate (34). Jahrelang wurde sie für ihre Haare und nicht zuletzt als Stil-Ikone von der Öffentlichkeit gefeiert, nun scheint die jüngere Amelia sie mühelos vom It-Thron stoßen zu können. Ihr unprätentiöser Stil kommt jedenfalls an – sie shoppt am liebsten auf dem Portobello Markt in Notting Hill oder im Pariser Szene-Bezirk Marais – und auch ihre Geschwister attestierten ihr gegenüber „Tatler“ bereits 2010 ein Händchen für Fashion, alles Weitere hat sie im Rahmen eines Praktikums bei Chanel gelernt. Von Amelia werden wir garantiert noch mehr sehen!

  • Lady Amelia Windsor

    Foto: Action Press

    In einer Traumrobe von Elie Saab erschien Amelia 2013 auf dem Debütantinnenball in Paris. Dass sie die Fashion liebt, bestätigte sie schon damals gegenüber dem „Telegraph“: Sie wolle später gerne im Marketing einer großen Modemarke tätig sein

Anzeige

Kommentare


Blogs