Von Justin Bieber gestylt?
Channing Tatum wird zur Lachnummer im Netz

Am Look von Channing Tatum (35) war bislang wenig auszusetzen. Umso entsetzter reagierte die Internetgemeinde auf den ungewöhnlichen Seitenscheitel, den er am Sonntag zu den Golden Globes ausführte.

Nach seinem großen Auftritt bei den Golden Globes hagelte es für Schauspieler Channing Tatum fiese Kommentare und Foto-Vergleiche auf Twitter. Sein neuer Seitenscheitel weckt bei den Usern Assoziationen zu Justin Bieber (21), dem Emo-Emoji oder einer unbeliebten Disney-Figur.

  • Channing Tatum und Jenna Dewan Tatum

    Foto: Getty Images

    Nicht einmal der tiefe Ausschnitt seiner Frau Jenna Dewan Tatum konnte von Channings neuem Seitenscheitel ablenken

Mit Bild von Gaston beim Friseur
„Hat Justin Bieber Channing Tatum für heute Abend gestylt?“, lautet eine der netteren Fragen, die der Twitter-Gemeinde zum Schopf des Schauspielers einfielen. Den Usern kamen gleich reihenweise Assoziationen in den Sinn. Channing Tatum sieht demnach aus wie der Emo-Emoji von Skype, der unangenehme Gaston aus dem Disney-Klassiker „Die Schöne und das Biest“ oder das „Klappergestell“, gegen das die „Drei Engel für Charlie“ kämpfen. So richtig gut scheint Channing Tatum mit seinem neuen Seitenscheitel niemandem zu gefallen.

Alles nur für eine Filmrolle?
Was genau hinter der umstrittenen neuen Frise steckt, können wir nur vermuten. Ein heißer Tipp: Channing Tatum soll die Hauptrolle in dem geplanten „Gambit“-Film übernehmen. Der Mutant aus Marvels „X-Men“-Universum trägt in den Comic-Büchern fast kinnlanges Haar – womöglich zielt Channing auf genau diesen Look ab. Wann die Dreharbeiten zum Superhelden-Film beginnen, ist bislang allerdings nicht bekannt.


Anzeige


Kommentare


Blogs