Thema

Schätzwert 25.000 Dollar
Anna Wintour versteigert Meet and Greet im Modehimmel

Wer schon immer wissen wollte, ob Anna Wintour (65) tatsächlich der Teufel im Prada-Kostüm ist, fängt besser an zu sparen. Die „Vogue“-Chefin lädt ein glückliches Paar in ihre heiligen Hallen ein. Einzige Voraussetzung: ein gut gefülltes Bankkonto.

Ein exklusives Meet and Greet mit Modepäpstin Anna Wintour ist derzeit über die Website „CharityBuzz“ zu haben, günstig dürfte der Spaß allerdings nicht werden. Das Portal kalkuliert den Wert des Treffens für zwei Personen auf satte 25.000 US-Dollar, umgerechnet rund 22.300 Euro. Zwei Wochen vor Ende der Auktion liegt das Höchstgebot bereits bei 18.500 Dollar. Das Geld spendet Tennis-Fan Anna Wintour der United States Tennis Association Foundation.

  • Anna Wintour

    Foto: Getty Images

    Tennis-Fan Anna Wintour sammelt mit der Auktion über CharityBuzz Geld für die United States Tennis Association Foundation

Ein perfekter Tag in New York
Die glücklichen Gewinner dürfen Anna Wintour während der diesjährigen New York Fashion Week vom 10. bis 17. September besuchen. Die Chefredakteurin bietet eine persönliche Führung durch die neue „Vogue“-Redaktion im One World Trade Center von Manhattan – ein Blick in den sagenumwobenen Fashion Closet inklusive. Wer das goldene Ticket ergattert hat, darf zudem bei einem Fotoshooting exklusiv für „Vogue“ zusehen.

Jede Menge Luxus-Goodies
Ebenfalls im Paket enthalten sind zwei Tickets für die New York Fashion Week. Der passende Look kommt aus dem Salon von Haarstylist John Barrett, ein nagelneues Outfit aus dem Vera-Wang-Store in der Mercer Street. Dort darf für 1000 Dollar geshoppt werden, anschließend gibt es eine Tour durch den Showroom. Und das ist immer noch nicht alles! Die glücklichen Gewinner erhalten für den perfekten Fashion Week-Look von Designer Michael Kors (56) noch eine Handtasche, Schmuckdesignerin Irene Neuwirth spendiert ein Paar Gold-Ohrringe und Tennis-Star Serena Williams (33) rundet den perfekten Tag in New York mit einer signierten „Vogue“-Ausgabe ab.

Anzeige


Kommentare


Blogs