Dressurreiterin Alexandra Andresen (19)
Jüngste Milliardärin der Welt lebt in Deutschland

Blutjung, hübsch und vor allem steinreich: Alexandra Andresen schaffte es als jüngste Milliardärin der Welt ins aktuelle „Forbes“-Ranking.

In jedem Jahr veröffentlicht das Finanzmagazin „Forbes“ seine Liste der reichsten Menschen der Welt. Auch diesmal schaffte Microsoft-Gründer Bill Gates (60) es an die Spitze – er hat ein Vermögen von rund 75 Milliarden US-Dollar (etwa 69 Milliarden Euro). Andere bekannte Superreiche wie Mark Zuckerberg (31) oder Larry Page (42) sind ebenfalls wieder dabei. Das jüngste unter den neuen Gesichtern gehört der 19-jährigen Norwegerin Alexandra Andresen.

  • Alexandra Andresen

    Foto: Instagram: Alexandra Andresen

    Reit-Fan Alexandra Andresen ist der reichste Teenie der Welt

Alles nur geerbt
Zugegeben: Nicht ihr eigenes, selbst verdientes Vermögen hat die Dressurreiterin in die Liste befördert, sondern ein großzügiges Geschenk von Papa: Johan Andresen (54). Er ist der Besitzer der Investment-Firma „Ferd Holdings“ und überschrieb seinen beiden Töchtern Alexandra und Katharina (20) bereits vor einigen Jahren jeweils 42 Prozent der Firmenanteile, wie „Forbes“ berichtet. Das entspricht bei beidem einen Betrag von 1,2 Milliarden Dollar (ca. 1,1 Millarden Euro) und bedeutet im Fall der kleinen Schwester Alexandra den Titel „jüngste Milliardärin der Welt“.

Fleißig und bescheiden
Noch halten sich die beiden Mädchen aus der Leitung des Konzerns heraus, ganz untätig ist zumindest Alexandra Andresen deshalb aber nicht. Sie arbeitet unter anderem auf dem Gestüt Krüsterhof in Niedersachsen fleißig an ihrer Karriere als Dressurreiterin und hat schon etliche wichtige Preise gewonnen, darunter drei Mal die norwegische Juniorenmeisterschaft.

Anzeige

Kommentare


Blogs