Stars: Zac Efron endlich clean
Erleichtert über Drogenbeichte

Nachdem Hollywoodbeau Zac Efron (26) seine Drogensucht überwunden hatte, plauderte er ungewohnt offen über dieses düstere Kapitel in seinem Leben. Die offene Beichte sei eine große Erleichterung gewesen, wie Efron gestand.

Hinter Zac Efron liegt eine harte Zeit: Wie viele einstige Teeniestars hat auch er den frühen Ruhm nicht verkraftet und sich kurzweilig in den Drogen verloren. Doch dieses Kapitel hat der Leinwandheld nun abgeschlossen. Er ist wieder clean und sprach kürzlich in einem großen Enthüllungs-Interview mit dem „Hollywood Reporter“ über seine Sucht.
 
Eine Beichte, die Zac Efron nicht bereut. Zu Gast in der amerikanischen TV-Show „Today“ freute sich der Darsteller aus „Neighbors“ gestern über seinen mutigen Schritt: „Tatsächlich fiel mir ein Stein vom Herzen. Es war großartig.“ Gegenüber Moderator Matt Lauer (56) bestätigte Efron, dass der Entzug keine leichte Übung war. „Es war ein hartes Jahr.“
 
Die Dreharbeiten zu seinem neuen Film „Neighbors“ hätten Zac Efron aber dabei geholfen, dennoch durchzuhalten. „Ich war irgendwie in der Lage, das alles zu lenken und in den Film einfließen zu lassen“, berichtete der Hollywoodstar. „Ich fühle mich großartig. Ich fühle mich gesegnet, hier mit dieser Gruppe von Menschen zusammenzuarbeiten. Es könnte mir derzeit nicht besser gehen. Ich bin wirklich aufgeregt“, schilderte er dem amerikanischen TV-Publikum seinen Gemütszustand.

Anzeige


Blogs