Wuff!
Amanda Seyfried beim Toben mit der Liebe ihres Lebens

Menschen und ihre Vierbeiner pflegen eine ganz besonders innige Beziehung. Doch vor allem für Stars sind sie einfach die treuesten Begleiter im oberflächlichen Jetset-Leben. Es versteht sich deshalb von selbst, die Tiere überall mit hinzunehmen.

  • 1/3

    Foto: Splash News

    Die mit dem Hund tanzt: Amanda Seyfried beim Toben mit ihrem Rüden Finn am Set von „The Wedding“


Hollywood auf vier Pfoten: Besonders Amanda Seyfried (25) verzichtet keine Minute mehr auf ihren vierbeinigen Freund. Der Star aus „Red Riding Hood“ und „Mamma Mia!“ steht gerade für die Komödie „The Wedding“ gemeinsam mit Robin Williams und Robert De Niro vor der Kamera.

Doch in den Drehpausen gibt es für die hübsche Blondine offenbar nichts Schöneres, als mit ihrem Australian Shepherd namens Finn herumzutoben. Da wird gekuschelt, gerauft und gestreichelt was das Zeug hält. So süß!


Schließlich verriet die Schauspielerin einmal, dass sie sehr empfänglich für Verliebtheit am Set sei. Männliche Kollegen sind dabei wohl derzeit nicht gemeint. Ihr Favorit ist aktuell ein besonders Haariger. 

Seyfried adoptierte Finn im vergangenen Jahr nach der Trennung vom britischen Schauspieler Dominic Cooper. Über ihren Rüden verriet die  Schauspielerin dem Onlinedienst „moviefone.com“:

Anzeige

„Er ist die Liebe meines Lebens“. Diese soll sogar so weit gehen, dass Amandas bevorzugte Modefarben denen von Finns Fell gleichen sollen: Beige und Cognacbraun.

Besonders sympathisch: Amanda entschied sich nicht für ein Schoßhündchen à la Paris Hilton, das im Handtäschchen spazieren getragen wird, sondern für etwas, das die Bezeichnung „Hund“ auch wirklich verdient. Amanda und Finn – unser liebstes Paar in Hollywood!

Sind Sie bei Facebook?
Werden Sie Fan von STYLEBOOK.de!



Kommentare


Blogs