Herzogin Kate verpflichtet neue Stylistin
Schluss mit bieder!

Kate Middleton (32) will keine Spießerin sein! Um ihren royalen Stil zu pimpen, hat sie nun ihre persönliche Stylistin Natasha Archer zur Stylistin befördert. Die 27-Jährige mit dem Spitznamen „Tash“ hatte sie in letzter Zeit mit rasanteren Outfits versorgt!

  • Kate Middleton

    1/10

    Foto: Getty Images

    Herzogin Kate gewährt Einblicke

    In diesem Kleid von Temperly London ähnelt Kate Middleton mehr einem It-Girl als einer britischen Herzogin. Aber fesch ist's, dank ihrer neuen Stylistin Natasha Archer


Bislang waren Kostüme mit Schößchenjacken in lieblichen Farben und Pumps mit gemäßigten Absätzen das Markenzeichen von Herzogin Kate. Sie sah darin perfekt königlich aus, schließlich kann sie dank ihrer guten Figur und ihres guten Aussehens auch konservative Looks tragen, ohne spießig zu wirken. Aber Kate Middleton plagt die Angst zu bieder auszusehen. Offensichtlich befürchtet die Herzogin, die steife Attitüde auf Schloß Windsor könne dauerhaft auf sie abfärben.

Anzeige

Frischer Style dank einer Bürgerlichen
Jetzt setzt Kate auf die Stil-Expertise einer Bürgerlichen, ihrer persönlichen Assistentin Natascha Archer. Die ist seit langem die rechte Hand der Herzogin und durchkämmt bereits seit einer Weile die internationalen Online-Luxus-Stores nach rasanteren Kleidern für ihre Herzogin Kate.

Auf das Konto von „Tash“, wie Natascha Archer liebevoll genannt wird, dürfte auch das schwarze Kleid mit Cut-Outs von Temperly London gehen, das die Herzogin vor einer Woche auf einer Gala gegen Drogensucht vorführte: Mit der Länge „Halbes Knie“ gab sie sich züchtig, aber die Cut Outs an Armen, Oberschenkeln, Taille und Dekolleté gaben Einblicke, die man von der Herzogin so noch nicht kannte! Luchst Kate mit ihrem neuen Mode-Ich ihrer Schwester Pippa jetzt womöglich den Titel „Her Royal Hotness“ ab?


Kommentare


Blogs