Von Wissenschaftlern entwickelt
Formel für die Dauer von Promi-Ehen

Kate Middleton (30) und Prinz William (29) werden sehr wahrscheinlich ihren 15. Hochzeitstag feiern, Tom Cruise (49) und Katie Holmes (33) wohl nicht – glaubt man der Formel, die zwei amerikanische Wissenschaftler aufgestellt haben: Sie behaupten, die Dauer von Promi-Ehen berechnen zu können.

  • 1/6

    Foto: dpa Picture-Alliance

    Demi Moore und Ashton Kutcher stehen vor dem Aus ihrer sechsjährigen Ehe. Laut Formel sollte die Ehe nicht länger als fünf Jahre dauern

Demi Moore (49) und ihr 15 Jahre jüngerer Ehemann Ashton Kutcher heirateten im September 2005 und verkündeten im November 2011, dass sie sich scheiden lassen werden. Eigentlich hätte man es wissen können, schließlich haben zwei Amerikaner die Trennung der beiden Schauspieler schon vor sechs Jahren vorhergesagt.

John Tierney, Redakteur bei der „New York Times“, und Wissenschaftler Garth Sundem haben 2006 eine mathematische Formel ausgetüftelt, die berechnet, wie lange die Ehen von Prominenten halten. So haben die beiden nicht nur das Scheitern von Demi und Ashton innerhalb der ersten fünf Ehejahre vorhergesehen, sondern auch die Verbindungen von Britney Spears (30) und Kevin Federline (34) sowie Pamela Anderson (44) und Kid Rock (41).

Nach der ersten Bilanz setzt sich die überarbeitete Formel aus folgenden Variablen zusammen: Alter der Eheleute (große Altersunterschiede bedeuten Minuspunkte), Dauer der Beziehung vor der Heirat (je länger, desto besser) und eventueller früherer Ehen, Anzahl der Nennungen der Dame in der „New York Times“ und dem Boulevardblatt „National Enquirer“, sowie dem Sex-Appeal der  Braut. Der wird gemessen anhand der Zahl anzüglicher Outfits oder gar Nacktfotos unter den ersten fünf Treffern bei der Google-Bildsuche.

Heraus kommt, dass Jennifer Garner (39) und Ben Affleck (39) gute Aussichten auf eine lange Ehe haben, bei Kate und William stehen die Chancen auf den 15. Hochzeitstag sogar bei 71 Prozent. Nicht so gut sieht es dagegen für Katie Holmes und Tom Cruise aus: Der zu große Altersunterschied und zwei bereits geschiedenen Ehen auf Cruises' Heirats-Konto werden als Gründe genannt. Auch Will und Jada Pinkett Smith sollen sich laut den Wissenschaftlern noch dieses Jahr trennen und tatsächlich kursierten bereits Gerüchte, dass das Paar geschiedene Wege geht.

Dennoch stimmt die Formel von Tierney und Sundem nicht bei jedem prominenten Ehepaar. Michael Douglas (67) beispielsweise ist auf den Tag genau 25 Jahre älter als seine Frau Catherine Zeta-Jones und war auch zuvor schon einmal verheiratet. Dennoch sind die beiden seit stolzen elf Jahren glücklich verheiratet.

Ausnahmen bestätigen die Regel, äh Formel!

Sind Sie bei Facebook?
Dann werden Sie doch Fan von Stylebook.de!

Kommentare


Blogs