Victoria Beckham wird bodenständig

Sie shoppt im normalen Supermarkt, kauft Fastfood, trägt flache Schuhe
Die Beckham wird bodenständig

Victoria Beckham (38) fühlt sich sichtlich wohl zurück in ihrer Heimat – und verzichtet auf jeden Chichi. Ihr Alltag? Scheinbar ganz normal! So mögen wir die Designerin. Jetzt fehlt nur noch ein Lächeln...

  • 1/6

    Foto: splash news

    Im Schreibwahren-Laden ums Eck ihres Londoner Hauses kaufen Romeo und Victoria Beckham alle wichtigen Schulutensilien ein. Für die kleinen Wege durch den neuen Kiez müssen natürlich flache Schuhe her

Victoria ist Anfang des Jahres samt Ehemann David Beckham (37) und ihren vier Kindern Brooklyn (14), Romeo (10), Cruz (8) und Harper Seven (1) nach London zurück gezogen.

Hier lebt die prominente Familie im Nobel-Stadtteil Kensington und scheint einen ganz normalen Alltag zu führen, an dem uns Victoria erst kürzlich mit einem öffentlichen Tagebucheintrag in der „Harper's Bazaar“ teilnehmen ließ.

Auch die jüngsten Paparazzi-Schnappschüße deuten auf einen Image-Wechsel der einst so unnahbaren Designerin hin. Ganz ohne Assistenten und Nannys im Schlepptau, erledigt Victoria jetzt angeblich alles selbst: Lässt sich im Supermarkt an der Kasse ablichten und tauscht für Besorgungen in ihrem neuen Kiez sogar ihre hohen Louboutins gegen flache Chelsea-Boots.


Vielleicht kommen auch bald ihre guten alten Kurven aus vergangenen, fröhlichen „Spice Girl“-Zeiten zurück. Immerhin haben wir die dürre Designerin letztens in einem Imbiss für „Fish and Chips“ (Pommes mit paniertem Fisch, die Leib- und Magenspeisen der Briten) gesichtet. Dort kaufte sie zwar nur eine Portion für Sohnemann Cruz, aber vielleicht hat Mama ja mal abgebissen...

Es menschelt jedenfalls ganz gewaltig bei Victoria. Fehlt eigentlich nur noch ein Lächeln – die Beckham ist mittlerweile für ihre dauerstrenge Mimik berühmt – und sie ist wieder ganz die Alte. Ähm, ach so: Ihren guten Kleidungsstil, den sollte sie bitte nicht wieder gegen ihren prolligen Posh-Look von damals eintauschen.

Schön, dass Victoria jetzt so normal ist? Naja, nicht ganz. Denn diese Hausfrau und Mutter geht nicht nur in Supermärkten einkaufen, sondern kaufte kürzlich auch eine ganze Filiale auf. Schließlich ist sie ja eine erfolgreiche Geschäftsfrau und ihr Fashion-Imperium wächst. Dafür brauchte sie einfach mehr Platz für neue Büroräume.

Anzeige

Kommentare


Blogs