Victoria Beckham über Kinder und Karriere
„Ich habe ständig ein schlechtes Gewissen“

Fußballergattin, Designerin, Mutter: Victoria Beckham (39) scheint Familie und Karriere locker unter einen Hut zu bringen und ist dazu noch jederzeit perfekt gestylt. Doch ganz so einfach ist es dann doch nicht.

  • Romeo_Beckham__Cruz_Beckham__David_Beckham__Brooklyn_Beckham_und_Victoria_Beckham

    Foto: Getty Iamges

    Romeo Beckham, Cruz Beckham, David Beckham, Brooklyn Beckham und Victoria Beckham

Beim „Vogue Fashion Festival“ in London sprach das Ex-Spice-Girl Victoria Beckham darüber, wie schwer es für sie ist, Kinder, Familienleben und die Karriere zu vereinbaren. „Als berufstätige Mutter fühlst du dich schuldig, jedes Mal wenn du aus dem Haus zur Arbeit gehst“, so die Ehefrau von Star-Fußballer David Beckham (37) im britischen „Mirror“. „Es ist doch das gleiche bei jeder berufstätigen Mutter, oder? Du gibst dein Bestes, fühlst dich aber durchgehend schuldig. Ich genieße es, Mutter zu sein. Ich liebe es, Kinder zu haben, mehr als irgendetwas anderes, und würde alles für sie tun.“

Anzeige

„Ich denke, man fühlt sich hin und hergerissen, oder?“, so Victoria Beckham weiter über ihr Dasein als liebende Mama und dem Wunsch, sich als Designerin zu verwirklichen. „Aber ich habe großartige Leute, die sich um meinen Terminplan kümmern und alles nach den Kleinen ausrichten.“ Außerdem verzichte sie, wenn nicht gerade Schulferien sind, so gut es geht auf Reisen und bringe die Kids auch mal mit ins Büro.

David und Victoria Beckham haben zusammen vier Kinder: Töchterchen Harper sowie die Söhne Brooklyn, Cruz und den jüngsten Spross Romeo. Neben ihrer Familie und den Umzügen wegen Davids Fußballerkarriere hat die einstige Sängerin in den vergangenen Jahren quasi aus dem Nichts ihr eigenes Fashion-Label aufgebaut und ist heute erfolgreiche Designerin.
 

Kommentare


Blogs