Victoria Beckham: Intimes Geständnis
So lief mein erstes Mal mit David

Bereits seit 19 Jahren sind Victoria (42) und David Beckham (41) ein Paar. Jetzt enthüllt die Designerin erstmals, was bei der ersten Begegnung wirklich ablief.

„Ja, Liebe auf den ersten Blick gibt es“, lässt Victoria Beckham nun alle wissen. In einem offenen Brief macht das ehemalige „Spice Girl“ daneben noch so einige andere Geständnisse.

  • Victoria Beckham

    Foto: Getty Images

    Na so was: Victoria Beckham hatte ein Gläschen zu viel, als sie ihren Traummann traf

Wie romantisch
Victoria Beckham darf in der Oktoberausgabe der „Vogue“ erneut das Cover schmücken und nutzt die Gelegenheit direkt, um einen Brief an ihr früheres Ich in der Fashion-Bibel zu veröffentlichen. Das Statement unter dem Titel „Was ich mir wünsche, gewusst zu haben“ wirft auch ein neues Licht auf das erste Treffen mit David Beckham.

Das Date beschreibt Victoria Beckham so: „Es wird dir in der Spieler-Lounge von Manchester United passieren – obwohl du ein wenig betrunken sein wirst, daher sind exakte Details verschwommen.“ Weiter heißt es: „Während die anderen Fußball-Spieler mit ihren Kumpels an der Bar stehen und trinken, wirst du David daneben zusammen mit seiner Familie sehen.”

My October @britishvogue cover, thank you so much @alexandravogue - on stands 8th September! Wearing my #VBxEsteeLauder make up x VB

Ein von Victoria Beckham (@victoriabeckham) gepostetes Foto am


Ein gutes Leben
Da die Sängerin ebenfalls ein enges Verhältnis zu ihrer Familie hat, fühlte sie sofort eine Verbundenheit. Sein süßes Lächeln hat dann aber auch noch eine Rolle gespielt. Letztendlich fragte der Starkicker Victoria, die damals nach Adams mit Nachnamen hieß, nach ihrer Nummer, die er auch bekommen sollte. Romantik-Alarm: David Beckham bewahrt bis heute das Flugticket auf, auf das Victoria ihre Nummer gekritzelt hatte. 


Neben der romantischen Love-Story geht es in dem Brief auch um andere Themen: So enthüllt die Vierfach-Mutter, dass sie sich als Teenager weder hübsch noch dünn fühlte und damals unter Akne litt. Auch ihren schrägen Modegeschmack während der 90er sieht sie etwas kritisch. Letztlich findet sie aber aufmunternde Worte für ihr 18-jähriges Ich und sieht ihre Vergangenheit positiv: „Aber ich schaue auf dich zurück und lächle“, schreibt sie in der „Vogue“.

Anzeige

Kommentare


Blogs