Ehemalige „Miss Mexico City“ und Mexikos WM-TV-Moderatorin
Sitzt Vanessa Huppenkothen bald in der neuen DSDS-Jury?

Hat sich Dieter Bohlen (60) schon den nächsten Neuzugang für DSDS ins Boot geholt? Medienberichten zufolge könnte die Sportjournalistin Vanessa Huppenkothen (29) die Jury um den kürzlich bestätigten Schlagerstar Heino (75) und Pop-Titan Bohlen ergänzen. Doch was hat diese Frau mit Musik zu tun?

  • Vanessa Huppenkothen

    Foto: Getty Images

    Wird Vanessa Huppenkothen den dritten Jury-Platz bei DSDS besetzen?

Erst vor wenigen Tagen wurde Heino offiziell als neues Gesicht der kommenden DSDS-Staffel bestätigt, nun folgt ein weiterer Neuzugang in der Jury. Wie die „Bild“-Zeitung berichtet, könnte Vanessa Huppenkothen an der Seite von Dieter Bohlen Platz nehmen – eine Frau, die bislang keine Erfahrung im Musik-Business gemacht hat. Stattdessen betätigte sich die gebürtige Deutsch-Mexikanerin als Sportjournalistin und studierte Internationale Beziehungen in Mexiko.

Anzeige

Vanessa Huppenkothen könnte aber vielen Fußball-Fans bereits gut bekannt sein, denn bei der Fußball-WM 2014 moderierte sie im knappen Outfit für Mexiko. Zudem loste Huppenkothen vor knapp zwei Wochen die zweite Runde im DFB-Pokal live im TV auf dem Sender „Sky“ aus. Doch warum eignet sich die 29-Jährige für den Job als Jurorin in der kommenden DSDS-Staffel?

Wie ein Insider aus DSDS-Produktionskreisen im Gespräch mit „Bild“ ausplauderte, sei Vanessa Huppenkothen eine „Frau, die man sehr gerne anguckt“. Doch das allein zeichnet die Sportjournalistin nicht aus, denn: „Sie soll vor allem den Stil der Superstar-Kandidaten bewerten.“ Weiter berichtet der Informant: „Wer in der Jury sitzt, ist noch offen.“ Offiziell sind bislang nur Dieter Bohlen und Heino bestätigt – RTL wollte die Gerüchte um Vanessa Huppenkothen bisher nichtweder offiziell dementieren, noch bestätigen.

Kommentare


Blogs