Verspritzt und zugenäht
Was ist mit Uma Thurmans Gesicht passiert?

Bislang galt Uma Thurman (44) als natürliche Schönheit, zählte zu den erfrischenden Ausnahmen im glatt gebügelten Hollywood. Damit ist es leider vorbei: Auf einer Premierenfeier in New York erschien die Schauspielerin mit einem extrem veränderten Äußeren. STYLEBOOK.de fragte bei einem Experten nach.

  • Uma Thurman

    1/3

    Foto: Getty Images

    Der Auftritt von Uma Thurman auf einer Premierenfeier in New York warf Fragen auf: Was hat die Schauspielerin in ihrem Gesicht machen lassen? Ihre Züge wirken völlig verändert

Auf der Premiere ihrer Mini-Serie „The Slap“ am Montag stand Uma Thurman eindeutig im Mittelpunkt. Allerdings nicht so, wie sie es vielleicht gewünscht hatte: Die Schauspielerin irritierte mit ihrem Gesicht, das sich massiv verändert zu haben scheint. Um sie zu erkennen, musste man zweimal hinsehen.

Anzeige

DAS ist wirklich Uma Thurman
Die Augen eigenartig in die Länge gezogen, die Stirn starr und faltenfrei – Uma Thurmans Züge wirken seltsam maskenhaft, als sie auf dem New Yorker Red Carpet posierte. Umso deutlicher wurde die Veränderung durch ihr streng nach hinten gekämmtes Haar und das, bis auf den roten Lippenstift, reduzierte Make-up. Und apropos: Wirkten nicht auch die Lippen deutlich voller als früher?!

Oh Schreck: der Zellweger-Effekt
Im vergangenen Oktober war es Thurmans Kollegin Renée Zellweger (45), die mit einer starken Typveränderung zum weltweiten Gesprächsthema wurde. Neben einer extrem glatten Stirn und deutlich schmaler wirkenden Gesichtszügen überraschte auf den „Elle Women in Hollywood“-Awards vor allem Zellwegers veränderte Augenpartie. Ihre berühmten Schlupflider waren plötzlich verschwunden und verrieten: Hier war der Schönheitschirurg am Werk. Und das leider nicht zu ihrem Vorteil.

Hat die Thurman was machen lassen?
Auch die „Kill Bill“-Darstellerin hat sich auf den aktuellen Bildern alles andere als zu ihrem Besten verändert. STYLEBOOK.de bat zwei Experten um ihre Einschätzung. Beide glauben: Hier wurde nachgeholfen. Prof. Dr. med. Jörg Borges, Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie aus Freiburg sieht die stärkste Veränderung an der Stirn: „Sie ist auffallend glatt. Man sieht, dass hier mal eine Zornesfalte war. Sehr wahrscheinlich wurde mit Botox oder zumindest Hyaluronsäure gearbeitet.“ Auch im Mundbereich kann der Professor eine Veränderung ausmachen: „Das Lippenherz und auch die Unterlippe sind deutlich voller als noch vor ein paar Jahren.“ Hinsichtlich der seltsamen Augenpartie tippt Dr. Eva Kusch, Plastische und Ästhetische Chirurgin aus Essen, sowohl auf eine Oberlid- als auch eine Unterlidstraffung. „Außerdem sind die Nasolabialfalten mit Hyaluronsäure aufgefüllt worden.“

Schade, während Nicole Kidman gerade Botox abgeschworen und ihr Gesicht zurückgewonnen hat, scheint Uma Thurman gerade erst anzufangen.

Kommentare


Blogs