Tom Cruise: Immer die gleiche Pose
Winke, winke...

Tom Cruise (49) ist auf Promo-Tour für seinen neuen Film „Mission: Impossible – Ghost Protocol“ und posierte am Wochenende lässig vorm Taj Mahal in Indien. Die winkende Geste kommt uns bekannt vor, denn so sieht Tom auf Fotos eigentlich immer aus. STYLEBOOK geht der Sache auf den Grund und zeigt noch mehr Stars, die uns immer die gleiche Pose vorführen...

  • 1/6

    Foto: Imago, splash news, dpa picture-alliance

    Schauspieler Tom Cruise winkt sich durch seine Promotion-Tour für seinen neuen Film „Mission: Impossible – Ghost Protocol“, von Tokyo bis zum Taj Mahal

Den Arm gestreckt, die Hand winkend, lacht Tom Cruise seinen Fans zu. Erst letzte Woche beim Pressetermin in Japan sah Tom genau so aus, denn: er winkt immer, wenn eine Kamera in der Nähe ist. Ein Zeichen von Publikumsnähe. Tom suggeriert Offenheit und Verbundenheit mit seinen Fans, das macht ihn sympathisch. Außerdem streckt den nur ca. 1,69 m kleinen Schauspieler diese Geste auch optisch in die Länge.

Aber Tom ist nicht der einzige, der sich an immer gleiche Formeln hält, wenn Medien lauern: Scarlett Johansson (27) posiert, wie auch Kate Winslet (36) und andere Frauen mit einer eher kurvigen Figur, nach dem Prinzip: Brust raus, Schultern runter, Rücken gestreckt. Der altmodische Trick bewährt sich und macht eine unschlagbar sexy Silhouette.

Paris Hilton (30) dagegen macht regelmäßig auf trotziges, kleines Mädchen mit ihrer Flamingo-Pose: Hohlkreuz, angewinkelter Unterschenkel und kleiner Schulterblick. Victoria Beckham (37) schützt ihre kleine Tochter Harper Seven mit der immer gleichen Erlkönig-Pose, die Hand am Köpfchen, das eigene Gesicht immer dem Baby zugeneigt, und die Augen stets hinter einer großen Sonnenbrille versteckt.

Anzeige

Die Olsen-Twins Mary-Kate und Ashley (25) suggerieren ihre innige Zusammengehörigkeit mit dem immer gleichen Auftritt auf dem roten Teppich: die beiden stehen sich gegenüber und neigen nur die Köpfe zum Publikum, anstelle sich nebeneinander vor die Kameras zu stellen.

Bei Starfotograf Terry Richardson (46, posiert immer mit „Daumen hoch“) kann man sich sogar vorstellen, dass aus einer ursprünglichen Verlegenheitsgeste sein Markenzeichen wurde. Viele Menschen, die nicht gerne fotografiert werden, eignen sich eine seltsame Geste oder Pose an, das gibt Sicherheit. Vielleicht steckt bei Terry auch einfach ein schrulliger Humor dahinter. Daumen hoch!

Noch mehr Promis, die nur eine Pose drauf haben? In der Fotogalerie!

Sind Sie bei Facebook?
Dann werden Sie Fan von Stylebook.de!

Kommentare


Blogs