Chris Hemsworth über Kindheit in Australien
„Thor“-Star wuchs mit Büffeln auf

In „Thor: The Dark Kingdom“ hat Chris Hemsworth (30) es erneut mit bösen Mächten zu tun, die das Universum bedrohen. Im wahren Leben kennt sich der Schauspieler ebenfalls mit Gefahren aus, denn er wuchs im australischen Outback auf.

  • Chris_Hemsworth_Thor_-Star_wuchs_mit_Bueffeln_auf

    Foto: Getty Images

    Chris Hemsworth macht im Anzug eine gute Figur, tatsächlich ist er aber ein echter Naturbursche



Chris Hemsworth schockt so schnell nichts: Der Muskelprotz aus Australien strahlt stets Ruhe und Überlegenheit aus. Ob der Grund dafür in seiner Kindheit liegt? Tatsächlich erlebte der Hollywoodstar Down Under viele Abenteuer. Im Interview mit der „Bild“ sprach er jetzt ganz offen über seine Zeit im Outback.

Die Erinnerungen, die Chris Hemsworth an seine Kindheit hat, klingen dabei selbst wie eine Filmvorlage. „Ich wuchs mit Büffeln auf, mit Krokodilen in den Flüssen“, sagte er der Bild. Zusammen mit seinem Bruder Liam Hemsworth (23), der ebenfalls in Hollywood Karriere macht, verbrachte der „Thor“-Darsteller also viel Zeit in der australischen Wildnis. Diese Erlebnisse möchte er nicht missen: „Ich bin dankbar, dass ich diese Basis habe, sonst kann man in Hollywood leicht abdrehen!“

Chris Hemsworth weiß, wo er herkommt und besinnt sich trotz Medienrummel und Rampenlicht auf das Wesentliche. Neben seinen Wurzeln ist das auch seine kleine Familie: Mit seiner Frau, der spanischen Schauspielerin Elsa Pataky (37), hat er eine 18 Monate alte Tochter. Vater zu sein beschreibt der Naturbursche wie folgt: „Das größte Ereignis in meinem Leben! Durch meine Tochter gibt es plötzlich etwas viel Wichtigeres in meinem Leben als Arbeit.“ Ob sie in den nächsten Jahren auch Bekanntschaft mit Büffeln und Krokodilen machen wird?

Anzeige


Kommentare


Blogs