Foto: Getty Images

Teen Choice Awards 2012
Mini-Stars in Mini-Kleidern

Am Wochenende wurden in Los Angeles die Teen Choice Awards vergeben. Trend des Abends: Minikleider – fast alle zeigten Figürchen und Bein.

  • 1/16

    Foto: Getty Images

    No Doubt

    Die Band trat nach elf Jahren wieder live auf der Bühne auf. Gwen Stefani legte nicht nur auf dem roten Teppich eine tolle Performance hin...

Abräumer des Abends:
Wie im vergangenen Jahr Country-Sängerin Taylor Swift, die alle fünf Preise mit nach Hause nahm, für die sie nominiert war (beste Künstlerin, bester Song...). Justin Bieber heimste vier Awards in Form eines nicht gerade handlichen Surfbretts ein (bester Künstler, Fashion-Ikone...). Außerdem wurde die Produktion „The Hunger Games“ mit sieben Awards in verschiedenen Kategorien ausgezeichnet.

Anzeige

Auftritt des Abends:
41 Teen Choice Awards sahnten die Darsteller der „Twilight“-Saga in den letzten Jahren ab. Am Sonntag erhielten Kristen Stewart, Robert Pattinson und Taylor Lautner einen weiteren, den „Ultimate Choice Award“. Überrascht davon, immer noch die Fans zu begeistern, sagte Lautner in seiner Dankesrede: „Es ist unglaublich, dass ihr immer noch hier seid, genauso stark und genauso treu.“

Trend des Abends:
Minikleider. Von Taylor Swift in Maria Lucia Hohan über Selena Gomez in Dsquared und den Kardashian-Schwestern Kylie und Kendall bis Demi Lovato (moderierte die Award-Verleihung) zeigten die jungen Damen viel Bein.

Bühnen-Comeback des Abends:
No Doubt sind back. Elf Jahre nach ihrem letzten gemeinsamen Auftritt performte die Band live ihre neue Single „Settle Down“. Sängerin Gwen Stefani begeisterte dabei nicht nur mit ihrem Gesang, sondern auch schon mit ihrem Auftritt auf dem roten Teppich in heißer Ledermontur und Killer-Heels.

Enttäuschung des Abends:
Hollywood-Hottie Channing Tatum kam nicht, um seinen Preis als bester Darsteller in einer Komödie (21 Jump Street) abzuholen. 

Die Teen Choice Awards sind ein amerikanischer Film-, Musik- und Fernsehpreis der Zeitschrift „Teen People“. Geehrt werden jedes Jahr die Stars der jüngsten Generation. Dabei handelt es sich um einen Publikumspreis, bei dem Fans im Alter zwischen zwölf und 21 für ihre Favoriten abstimmen können. Anstatt einer Trophäe nehmen die Stars ein Surfbrett mit nach Hause. 

Kommentare


Blogs