American Music Awards 2013
Taylor Swift räumt ab

Countrystar Taylor Swift (23) kann sich freuen: Bei den „American Music Awards 2013“ räumte sie gleich vier Preise ab und stach Konkurrentinnen wie Rihanna (25) und Pink (34) aus.

  • Taylor Swift hatte schwer zu tragen, sie gewann gleich vier „American Music Awards“

    Foto: Getty Images

    Taylor Swift hatte schwer zu tragen, sie gewann gleich vier „American Music Awards“


Die „American Music Awards 2013“ standen ganz klar im Zeichen von Taylor Swift . Die Sängerin aus Nashville konnte mit ihrer Mischung aus Country- und Popmusik einmal mehr punkten und sahnte gleich vier Awards ab. Wie das „Us“-Magazine berichtete, gewann Taylor in den Kategorien „Bestes Countryalbum“, „Beste Countrysängerin" und beste Pop- oder Rock-Künstlerin. Zudem konnte sie die wohl begehrteste Auszeichnung entgegennehmen, den Preis für den „Künstler des Jahres“.

Anzeige

Bei so vielen Trophäen war die Stimmung bei Taylor Swift gestern in Los Angeles ausgelassen. Mit einem strahlenden Siegerlächeln posierte sie für die Fotografen und hatte ihre liebe Mühe, die vier Awards in den Händen zu halten.

Als männlicher Gegenpart zu Taylor Swift kann Justin Timberlake (32) gewertet werden. Der Sänger gewann in den Kategorien „Bester Künstler Rock/Pop“, „Bester Künstler Soul/R’n’B“ sowie „Bestes Album Soul/R’n’B“ und durfte sich somit über drei Auszeichnungen freuen. Sängerin Rihanna , die bei dem Musikpreis fünfmal nominiert war, siegte in der Kategorie „Beste Künstlerin Soul/R’n’B“ und erhielt außerdem den ersten „AMA Icon Award“, mit dem ihr Einfluss auf die Musikindustrie geehrt wurde.


Kommentare


Blogs