Taylor Swift äzt bei den BBMAs gegen Biebs
Gönnt sie Selena Gomez ihr Glück nicht?

Sie war die Gewinnerin des Abends: Acht der begehrten Trophäen nahm Taylor Swift (23) bei den „Billboard Music Awards“ mit nach Hause. Doch hinter der Bühne gab es wohl Zwist mit ihrer besten Freundin Selena Gomez (20).

  • Gönnt sie Selena Gomez ihr Glück nicht?

    Foto: Getty Images

    Taylor Swift und Selena Gomez sind dicke Freundinnen – wäre da nicht Justin Bieber

Taylor Swift strahlte bei den „Billboard Music Awards“ mit ihren acht Preisen um die Wette. Die Sängerin wurde bei der Show in Los Angeles unter anderem als „Künstler des Jahres“ ausgezeichnet und war die Abräumerin des Abends. Mit den Worten: „Danke, dass ihr aus meiner Musik den Soundtrack eurer Emotionen macht“, bedankte sich Swift bei ihren Fans und nahm sich dann noch selbst auf's Korn: „Ihr seid die längste Beziehung, die ich je hatte.“

Anzeige

Denn privat läuft es für Taylor Swift nicht so rund. Der Frust über das eigene Liebesleben scheint nun sogar die Freundschaft zu Selena Gomez zu belasten. Der Grund: On-/Off-Freund Justin Bieber (19). Ein YouTube-Video zeigt die drei Superstars Backstage bei den „Billboard Music Awards“. Als Selena Gomez ihren Biebs umarmte und ihm einen Kuss auf die Backe drückte, verzog Taylor Swift neben ihr das Gesicht und streckte angewidert die Zunge heraus.

Als die Presse später ihre Meinung dazu wissen wollte, dass Justin Bieber den von den Fans gewählten „Milestone Award“ absahnte und sie somit in dieser Kategorie ausstach, kam von Swift nur: „Nächste Frage, bitte“, und ignorierte den Reporter komplett. Deutlicher kann Taylor Swift kaum klarmachen, dass sie kein „Belieber“ ist.

„Taylor hasst Justin und will nicht, dass Selena irgendwas mit ihm zu tun hat“, zitiert das Star-Portal „HollywoodLife.com“ dazu eine Quelle und geht noch einen Schritt weiter: „Sie überträgt ihre eigene, glücklose Beziehungskiste auf andere, so dass niemand glücklich ist.“


Kommentare


Blogs