Sylvie van der Vaart zur Liebe von Rafael und Sabia
„Mein Sohn Damian ist jetzt das Wichtigste“

Wie schlimm muss es sein, den Ex-Mann in den Armen der besten Freundin zu sehen? Sylvie van der Vaart (34) macht genau das gerade durch – und bleibt trotzdem superprofessionell.

Vor gerade einmal drei Monate trennten sich Sylvie und Rafael van der Vaart (30). Und jetzt das! Ausgerechnet Sylvies beste Freundin Sabia Boulahrouz (35), die Frau, mit der die ehemalige MTV-Moderatorin versuchte, ihren Trennungsschmerz durch ausgedehnte Shopping-Touren zu verdrängen, ist nun die Neue an Rafaels Seite.

Anzeige

Sylvie und Sabia sah man zusammen beim Einkaufen, auf Promi-Events und sogar in der Silvesternacht in der es zwischen Sylvie und Rafael eskalierte war sie bei den van der Vaarts zu Gast. Aber schon damals soll sie sich ausgiebig um Rafael gekümmert haben.

„Wir kennen uns seit Jahren, waren immer gute Freunde. In den letzten Wochen haben sich bei uns beiden überraschend große Gefühle entwickelt“, so HSV-Profi Rafael van der Vaart in der „Bild“-Zeitung.

Wie sich Sylvie van der Vaart jetzt fühlt? Auch sie äußert sich in der „Bild“ und gibt sich selbst in dieser schwierigen Situation professionell. „Das ist ihre Entscheidung. Ich wünsche allen das Beste“, sagt sie und fügt hinzu: „Ich konzentriere mich jetzt auf meinen Sohn Damian. Das ist das Wichtigste.“

Kommentare


Blogs