Sieht das nach Versöhnung aus?
Sylvie und Rafael van der Vaart beim Knutschen erwischt

Was ist denn da los? Sylvie van der Vaart (34) und Rafael van der Vaart (30) wurden in Hamburg bei einem Beinahe-Kuss abgelichtet. Dabei schien die Trennung des Glamour-Paares doch eigentlich beschlossene Sache zu sein.

„Wir verstehen uns gut“, hatte Sylvie van der Vaart noch vor wenigen Tagen in einem Interview über Rafael van der Vaart gesagt. Seit Anfang des Jahres lebt das Paar getrennt – in der Silvesternacht soll es zu Handgreiflichkeiten zwischen den beiden Niederländern gekommen sein. Nun hat die „Hamburger Morgenpost“ Rafael und Sylvie dabei erwischt, wie sie nach einem Restaurantbesuch knutschen – zumindest fast.

Anzeige

Er beugt sich fordernd über sie – sie wirkt mit verschränkten Armen und Sonnenbrille noch etwas zurückhaltend. Ein Experte versucht in der „Mopo“ zu erklären: „Ihre Körpersprache ist doppeldeutig. Ihr Körper sagt nein, mit dem Mund sagt sie ja zum Kuss. Im vorigen Jahrhundert nannte man das Koketterie.“ Sind Sylvie van der Vaart und Rafael van der Vaart hier also beim Flirten erwischt worden? 

Zumindest Rafael scheint sich zu bemühen, seiner Sylvie wieder näher zu kommen: „Seine Körperhaltung ist deutlich offener, er ist vorgebeugt, der rechte Arm sucht den Körperkontakt. Eine zugreifende, erobernde Haltung.“ Ihre Reaktion vermittelt jedoch, dass sie es ihrem Ex nicht ganz leicht machen will: „Sylvie van der Vaart signalisiert: Er soll sich bemühen. Er kann sich ihrer noch nicht sicher sein.“

Doch mit den Waffen einer Frau scheint auch Sylvie ihre Zuneigung offen zu legen: „Die Frau sendet widersprüchliche Signale aus, indem sie etwa ein tief ausgeschnittenes Dekolleté entblößt, aber abweisend blickt. Das hält den Mann in Atem.“ Hier scheint das letzte Worte also noch lange nicht gesprochen zu sein.
 

Kommentare


Blogs