Sylvie van der Vaart ganz offen
Ehe-Aus mit Rafael hat mehrere Gründe

Mit ihrem Ehe-Aus sorgten Sylvie van der Vaart (35) und ihr Noch-Mann Rafael van der Vaart (30) vor einigen Monaten für viele Schlagzeilen. Hass oder Wut sucht man bei der Moderatorin aber vergeblich. Ihrer Meinung nach zerbrach ihre Ehe aus mehreren Gründen.

Sylvie van der Vaart musste in diesem Jahr viel verkraften, zunächst die Trennung von Ehemann Rafael, dann sein neues Liebesglück mit Sabia Boulahrouz (35). Vor wenigen Tagen wurde nun auch bekannt, dass die beiden ein Baby erwarten. Doch die Moderatorin freut sich für ihren Ex und spricht im Interview mit der „Bild“ ganz offen über das Ehe-Aus.

Anzeige

„Meine Beziehung zu Rafael wurde durch mehrere Faktoren zerstört. Es war ein schleichender Prozess und leider nicht aufzuhalten“, erklärte Sylvie van der Vaart und zählte einige Gründe auf: „Meine Krebserkrankung, die zahlreichen Umzüge quer durch Europa und auch die Konzentration auf die Karriere haben ihren Teil dazu beigetragen.“

Familienplanung war für Sylvie und Rafael ein Hindernis

Außerdem sei auch die Familienplanung ein Hindernis gewesen. Zwar haben Sylvie und Rafael einen gemeinsamen Sohn, durch ihre Krebserkrankung habe es mit weiterem Nachwuchs aber nicht geklappt. „Ich weiß, wie groß der Babywunsch von Rafael seit Jahren ist“, sagte sie im Interview und ergänzte: „Schön, dass Rafael nun das Kind bekommt, das ich ihm nach meiner Krebserkrankung nicht mehr schenken konnte.“

Kommentare


Blogs