„Musikexpress“ kürt „Gentleman of the Year“
von Karen Gottschild
Franz Dinda, Max Herre: Diese Herren haben Stil!

Der „Musikexpress Style Award“ in Berlin: Max Herre bekommt den Titel „Gentleman of the Year“ und Amelie Klever (16), Drittplatzierte aus der letzten Staffel von „Germany's next Topmodel“, blamierte sich auf dem roten Teppich. Sie patzte bei der simplen Frage: Von welchem Designer ist Ihr Kleid? Das war mal gar nicht clever…

  • 1/11

    Foto: Wenn.com

    Musik Express Style Award

    Max Herre gewinnt den Award „Gentleman of the Year“

Eine übliche Standard-Frage an die VIPs auf dem roten Teppich: „Was tragen Sie?“. Ganz besonders dann, wenn es eine Veranstaltung ist, bei der es um Stil geht. Denn oft tragen die Promis super schicke Roben, die ihnen die Designer meistens leihen oder sogar schenken.

Anzeige

So auch Amelie Klever. Ihr gertenschlanker Körper steckte in zitronengelber Seide von… Na, von welchem Designer ist denn das Kleid? Amelie antwortete STYLEBOOK: „Ich kann das nicht aussprechen.“ Den Designer? Ist der noch neu und unbekannt?

Jetzt wurden wir neugierig. Darf STYLEBOOK mal aufs Etikett schauen? „Ja, klar“, sagte Amelie.

Des Rätsels Lösung heißt: Kaviar Gauche, ein ziemlich bekanntes Berliner Label. „Wie?“ fragt Amelie. „Ich kann das wirklich nicht aussprechen.“

Liebe Amelie, nimm mal schnell Nachhilfe-Unterricht bei deiner Mentorin Heidi Klum (38)! Und hier mal geschrieben, wie man diesen Designer ausspricht: Kawiar Goosch. Und ein kleiner Tipp dazu: So ehrlich solltest du nie wieder sein. Sag einfach, dass du vergessen hast, von welchem Designer das Kleid ist. Glaubt dir zwar niemand, aber wenigstens wird es dann nicht mehr so peinlich…

Richtig stilvoll war Hip Hopper Max Herre (38). Der erfolgreiche Musiker wurde als „Gentleman of the Year“ ausgezeichnet. Ist er auch einer? „Ein Gentleman ist man dann, wenn man eine Frau hat, die das behauptet. Ich selbst würde das nicht von mir sagen. Charlie Chaplin war einer.“ Der Sänger kam zur Verleihung im schicken Dreiteiler – allerdings mit ungebügeltem Hemd. Wie hat sich sein Stil im Laufe der Jahre verändert? „Die Sachen sind nicht mehr so weit. Meine Klamotten sind enger geworden, obwohl der Bauch größer wird“, erklärt er lachend.

Mimi Müller-Westernhagen (25) dagegen dreht die Zeit zurück. Sie kam in einem Kleid, dass vom Design den 1960er Jahren entsprang. „Ich bin retro und sooo altmodisch“, sagt die Tochter von Marius Müller-Westernhagen (62). Wie findet sie denn eigentlich den Stil ihres berühmten Vaters? „Toll! Er ist immer super schick und ich bin stolz darauf.“

PS: In der Kategorie „Superior“ ging der „Musikexpress Style Award“ an die Marke Burberry und wurde entgegengenommen von Dan Gillespie Sells (32), dem Sänger der britischen Band „The Feeling“. Die haben ihren Song „Rosé“ der neuen Kampagne mit Topmodel Rosie Huntington-Whiteley (24) zur Verfügung gestellt. Dan zu STYLEBOOK: „Ich kannte Rosie schon, bevor sie berühmt wurde. Sie ist verdammt sexy, aber ich bin einer der wenigen, der nie mit ihr schlafen wollte, weil ich homosexuell bin. Also ist unser Verhältnis wohl das entspannteste.“

Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von STYLEBOOK.de!

Kommentare


Blogs