Schmeißt Jennifer Lawrence ihre neue Rolle hin?
Böser Streit mit Bradley Cooper

Mit Jennifer Lawrence (24) scheint derzeit nicht gut Kirschen essen zu sein. Erst wurde ihr eine Fehde mit Co-Star Bradley Cooper (40) nachgesagt, nun soll sie sich am Set ihres neuen Films „Joy“ heftig mit Regisseur David O. Russell (56) angelegt haben.

  • Jennifer Lawrence und David O. Russell

    Foto: Getty Images

    David O. Russell soll seine Lieblingsschauspielerin Jennifer Lawrence ganz schön zusammengestaucht

Eigentlich gelten Jennifer Lawrence, Bradley Cooper und David O. Russell als Spitzenteam, immerhin brachte das Trio zusammen die Kinoerfolge „American Hustle“ und „Silver Linings“ auf die Kinoleinwand. Kein Wunder also, dass der Regisseur die beiden Darsteller auch für die Komödie „Joy“ castete.

Anzeige

Divenhaftes Gezeter?
Doch nun will ein Augenzeuge laut „TMZ“ beobachtet haben, wie sich Jennifer Lawrence und David O. Russell während der Dreharbeiten lautstark angeschrien haben. Entwickelt sich der einstige Sonnenschein Hollywoods etwa zur Diva? Ein Sprecher von JLaw klärt die Situation auf: Demnach sei es nicht wirklich zu einem Streit gekommen. Der Regisseur habe seine Darstellerin lediglich auf eine darauf folgende Szene im Film einstimmen wollen.

Frostige Stimmung am Set
Und was steckt hinter den Krach-Gerüchten mit Bradley Cooper? Das „Star“-Magazin behauptet, die beiden Schauspielkollegen seien wegen des Misserfolgs ihres Films „Serena“ so genervt, dass sie kaum noch miteinander sprechen würden. Doch auch hinter dieser Geschichte steckt offenbar bloß heiße Luft: Laut „Gossip Cop“ verstehen sich Jennifer Lawrence und Bradley Cooper immer noch bestens.
 


Kommentare


Blogs