Erkennen Sie diese Stars?
Wie alles begann ...

Wir kennen sie aus Illustrierten, aus dem Fernsehen, den Klatschspalten oder Kinos. Sie sind immer perfekt gestylt, frisiert und etabliert sowieso seit Jahren. Aber wie sahen die ersten Schritte von Kristen Stewart (21), Dakota Fanning (18), Christina Ricci (32) und Co. aus? Und noch viel interessanter: Wie sahen die Schauspielerinnen zu Beginn ihrer Karriere aus?

  • 1/26

    Foto: dpa picture-alliance

    2002 hatte sie ihren ersten richtig großen Filmauftritt an der Seite von Jodie Foster in „Panic Room“. Damals waren ihre Haare noch kürzer und sie noch ein Kind. Heute ist sie vor allem durch ihre Rolle neben Herzensbrecher Robert Pattinson bekannt. Von wem hier wohl die Rede ist?

Auch wenn man es kaum glauben möchte: Sarah Jessica Parker hatte eine Zeit vor „Sex and the City“ – und die war in Sachen Mode nicht immer ein Volltreffer. Parker feierte bereits in den 80ern Erfolge, u.a. mit dem Tanzfilm „Girls just wanna have Fun“. In den 90ern folgten Rollen an der Seite von Johnny Depp (1994, „Ed Wood“) und Pierce Brosnan (1996, „Mars Attacks!“). Erst 1998 wurde ihr der berühmte Serien-Part angeboten, der ihre Karriere und ihre Looks maßgeblich beeinflussen sollte: Den der Schuh-begeisterten Kolumnistin Carrie Bradshaw.

Anzeige

Wenn man es so will, war das ihr Durchbruch. Parker hatte ihn spät in ihrer Karriere, anderen gelingt er früher.

Dakota Fanning beispielsweise steht – genau wie die Olsen Twins und Drew Barrymore – vor der Kamera, seit sie ein kleines Mädchen ist und rockte die roten Teppiche bereits im zarten Altern von acht Jahren. Ihre Outfits damals: im Stil einer kleinen Prinzessin. Miss Barrymore dagegen rebellierte. Nicht nur modisch, sondern auch mit Alkohol- und Drogenexzessen.

Andere Schauspiel-Lebensläufe liefen glatter ab. Ob Kinderstar oder Spätzünder – wir haben eine kleine Zeitreise unternommen und nachgeforscht, wie die Stars früher aussahen. Von witzig über niedlich bis unkenntlich ist ALLES  dabei.


Kommentare


Blogs