Beyoncés Schwester: Afro von Solange Knowles am Flughafen gefilzt

Foto: Twitter

Frisur am Airport gefilzt Solange Knowles' Afro – ganz schön gefährlich!?

Ihr Markenzeichen ist ihre Powermähne. Doch genau die wurde Solange Knowles (26) jetzt zum Hindernis. Am Flughafen nahm man ihre Frisur ganz genau unter die Lupe...

  • 1/2

    Foto: getty images

    Haarige Angelegenheit: Solange Knowles stand bei Sicherheitsbeamten im Verdacht, illegale Substanzen in ihrem Afro schmuggeln zu wollen. Fehlanzeige! Knowles nannte den Vorfall „dicrim-FRO-nation“



Hat Solange Knowles kriminelle Energien im Kopf? Das jedenfalls vermuteten Beamte am Flughafen in Miami. Die amerikanische Sängerin ging dort durch den Sicherheitscheck und musste sich filzen lassen – vor allem auf dem Kopf. Man vermutete, dass sie in ihrem XXL-Afro illegale Substanzen oder gefährliche Gegenstände ins Flugzeug schmuggeln wolle.

Anzeige

Fündig wurden die Beamten natürlich nicht. Solange nannte den Vorfall „discrim-FRO-nation“ (soll heißen: Diskriminierung gegen Afros). 

Sie nahm die Angelegenheit aber mit Humor und twitterte einen Artikel über eine Frau, der das gleiche widerfahren war, mit den Worten: „ Ich scherze nicht. Das ist mir gerade auch passiert.“

Sie forderte ihre Twitter-Follower zu einem Spiel auf und fragte: „Was haben sie wohl in meinem Afro gefunden?“  Die witzigste Antwort lautete Blue Ivy. Gemeint ist das Baby ihrer Schwester Beyoncé. Bevor Solange ins Flugzeug stieg, beendete Sie das Ratespiel mit den Worten: „Ich und mein Afro haben sehr über eure Ideen gelacht.“

Kommentare



Blogs