Garderobe weg
So erlebte Isabell Horn ihre Rückkehr ans „GZSZ“-Set

„GZSZ“-Fans aufgepasst: Am Montag feiern Isabell Horn (31) und Felix von Jascheroff (32) ihr TV-Comeback. Im Interview verraten die Darsteller von John und Pia, was sich seit ihrem Ausstieg am Set der Serie verändert hat. Besonders auf Isabell wartete eine böse Überraschung.

  • Isabell Horn

    Foto: Getty Images

    Isabell Horn hat zwar ihren alten Job wieder, ihr Garderobenplatz ist aber futsch

„Gute Zeiten, Schlechte Zeiten“ ohne John und Pia? Das wollten die Fans der Serie nicht wahrhaben. Ihr Flehen wurde nun erhört, die Produzenten holten Isabell Horn und Felix von Jascheroff zurück an Bord der Daily-Soap. Vor der Kamera stehen die alten Hasen bereits seit November, am Montag kehren sie nun auch auf die Mattscheibe zurück.

Anzeige

Glücklich über Comeback
„Es war total schön, die Kollegen wiederzusehen. Als wäre man nie weg gewesen. Wir haben uns alle gedrückt“, gibt Isabell Horn im Interview mit „BILD“ zu Protokoll. In der Abwesenheit der beiden Darsteller hat sich jedoch einiges am „GZSZ“-Set verändert. „Natürlich war es im ersten Moment auch ein Teil ungewohnt, durch die vielen neuen Cast-Mitglieder“, gibt Felix von Jascheroff daher zu.

Weggegangen, Platz vergangen
Isabell Horn musste zurück am Set sogar eine schlechte Nachricht verkraften. „Ich war damals mit Ulrike Frank in einer Garderobe, da ist allerdings jetzt kein Platz mehr“, berichtet die Schauspielerin. Da Isabell aber zum Teil auch in Köln dreht, nimmt sie diese Veränderung gelassen. Zudem ist die Freude über das „GZSZ“-Comeback einfach zu groß, als dass sie es sich von einer Garderobe verderben lässt.


Kommentare


Blogs