Shitstorm auf Instagram
Sila Sahin provoziert mit Bikini-Bild

Schon wieder muss sich Sila Sahin (29) mit fiesen Reaktionen im Netz herumschlagen: Ein heißes Bikini-Selfie der Berlinerin sorgt derzeit für Diskussionen. Immerhin hatte sich der ehemalige „GZSZ“-Star vor wenigen Wochen noch mit Kopftuch gezeigt.

  • Sila Sahin

    Foto: Getty Images

    Selbstbewusst und selbstbestimmt: Sila Sahin schert sich nicht mehr um die Meinungen anderer

Erst „Playboy“, dann Kopftuch und jetzt ein sexy Bikini-Selfie auf Instagram: Sila Sahin erntet für ihre Freizügigkeit erneut einen Shitstorm im Netz. „Schämst du dich nicht?“, heißt es da unter anderem – scheinbar eckt die Deutsch-Türkin bei einigen muslimischen Fans an.

Anzeige


Was darf Sila?
„Unser Glauben sagt, dass man sich bedecken muss und sich nicht präsentieren darf – wieso machst du dann sowas?“, fragt ein Fan von Sila Sahin. Viele Anhänger der Schauspielerin verteidigen sie aber auch: Sila sei eine erwachsene Frau und könne selbst entscheiden, wie sie sich auf Fotos präsentiert. „Sila, du bist wunderschön und ich finde es mutig, dass du dich so zeigst“, ist beispielsweise zu lesen. Es ist mittlerweile die zweite hitzige Debatte um Sila Sahin innerhalb weniger Wochen.

Vom „Playboy“ zum Kopftuch
Vor gut einem Monat zeigte sich die Aktrice für eine Rolle mit Kopftuch – und auch das stieß auf Ablehnung. Sila könne sich nicht einfach als Muslima inszenieren, schließlich hatte sie sich vor einigen Jahren als erste türkisch-stämmige Deutsche für den „Playboy“ ablichten lassen. Die hübsche Freundin von „BVB“-Kicker Ilkay Gündogan (24) hatte die Aufnahmen damals als „Befreiungsschlag“ bezeichnet und für teils heftige Diskussionen gesorgt.

Kommentare


Blogs