Ein Glück, auch sie hat Falten!
Sharon Stone sieht endlich aus wie 57

Schauspielerin Sharon Stone (57) ist gegenüber Verjüngungsmaßnahmen beim Beauty-Doc nicht abgeneigt – deshalb aber zum Glück NICHT dem Wahn verfallen, völlig faltenfrei aussehen zu wollen. Jawohl: Wir haben ein paar winzige Alterserscheinungen in ihrem Gesicht entdeckt! Und die stehen ihr richtig gut.

Sharon Stone gilt als die Sexbombe Hollywoods, zog sich mit 57 gerade erst für „Harper's Bazaar“ komplett aus. Auf den Fotos sah sie kein bisschen älter aus als 35. Im wirklichen Leben ist aber auch eine Sharon Stone glücklicherweise eine ganz normale Frau, die ihrem Alter entsprechend aussieht.

  • Sharon Stone

    1/2

    Foto: Getty Images

    So bodenständig haben wir sie selten gesehen: Sharon Stone, schlicht gekleidet, beim Stadtbummel in Paris. Und wer genau hinsieht, entdeckt in ihrem Gesicht die Spuren eines 57-jährigen Lebens, ...

Sharon Stone steht doch zu ihrem Alter!
Auf Bildern vom Wochenende nämlich wirkte Frau Stone ganz und gar nicht wie eine vom Jugendwahn getriebene Leinwand-Diva, im Gegenteil, schlicht gekleidet – mit Jeans, grauem Turtleneck und flachen Lederschuhen – spazierte sie wie eine „ganz normale“ 57-jährige Touristin durch Paris. Optische Verjüngungsmaßnahmen beschränkte sie zu dieser Gelegenheit auf einen pinken Kussmund – und siehe da: In ihrem Gesicht konnten wir (voller Wohlwollen!) das eine oder andere Fältchen entdecken.

Ihre Beauty-Tricks
Erst im Januar wurde Sharon Stone am Flughafen von Los Angeles von Papparazzi erwischt, mit verdächtigen Narben um die Ohren, die wir uns damals mit einer Schönheits-OP erklärt hätten. Wenige Wochen stellte eine Schweizer Pharmafirma sie als neue Markenbotschaftlerin vor, die ihre Hyaluronfiller und ästhetische Behandlungen testen werde. In die Hollywood-Riege der Botox-Fratzen reiht sie sich deswegen aber noch lange nicht ein, wie die aktuellen Bilder beweisen.

Sharon Stone braucht kein Skalpell!
Die Schauspielerin scheint verstanden zu haben, dass die Öffentlichkeit sie seit inzwischen 35 Jahren kennt: 1980 spielte sie ihre erste Rolle in Woody Allens „Stardust Memories“. Klar, dass sie heute nicht mehr aussehen kann wie damals als 22-Jährige! Mit minimal-invasiven Methoden gegen Hautalterung vorzugehen und das Beste aus sich herauszuholen, ist natürlich in Ordnung und nachvollziehbar. Aber mal im Ernst: Eine Frau, die mit 57 problemlos ohne BH gehen kann (– regelmäßig zu sehen an ihren hervorblitzenden Brustwarzen!), ist beim Beauty-Doc sowieso Fehl am Platz.

Anzeige


Kommentare


Blogs