Kim Kardashian für NOH8

Schweigen für einen guten Zweck
Endlich ist mal Ruhe bei den Kardashians!

Kim (31), Khloé (27) und Kourtney (32) Kardashian mimen für ein tolerantes Anliegen „Die drei Affen“: Nichts sehen, nicht hören und nicht sprechen. So schön posieren die drei Schwestern für die Kampagne der Organisation NOH8.

  • 1/5

    Foto: NOH8

    Kim bleibt ganz ruhig: Reality TV-Star Kardashian bei ihrem Einsatz für eine Kampagne der Organisation NOH8

Es geht um ein tolerantes Anliegen: NOH8 – der Name ist ein Zeichenspiel für „No hate“ (deutsch: „Kein Hass“) – setzt sich seit 2008 für die Rechte der gleichgeschlechtlichen Liebe ein. Ganz konkret protestiert NOH8 beispielsweise gegen das Verbot der Homo-Ehe in Kalifornien. Für die Kampagne konnten neben den Kardashian-Schwestern noch weitere Promis wie Sängerin Ashlee Simpson (27) und Kino-Star Steve-O (37, „Jackass“) gewonnen werden.

Anzeige

Vielleicht ist es ja sogar ein bisschen selbstironisch, dass die Kardashians sich gegenseitig Mundverbot erteilen – schließlich ist ihre Omnipräsens einerseits ihr Markenzeichen, anderseits auch ganz schön nervig. Das findet übrigens auch Superstar Daniel Craig (43). Der Schauspieler lästerte erst Ende November in der britischen „GQ” darüber, wie Kim & Co. ihr Privatleben öffentlich über die Medien vermarken. 

Allerdings hat Kims Engagement auch einen faden Beigeschmack. Das amerikanische „Star Magazine“ titelte Anfang Dezember damit, dass die Reality-TV-Diva („Keeping Up with the Kardashians“) behaupten würde, ihr Noch-Ehemann Kris Humphries (26) sei schwul. 

Der US-Basketball-Profi versucht gerade, seine Drei-Monate-Ehe mit Kim annullieren zu lassen. Und falls Kris wirklich schwul ist, findet er es garantiert nicht sensibel, auf diese Art von seiner Ex-Liebe geoutet zu werden. Wie NOH8 auf die Schlagzeilen um Kim und Kris reagiert hat, ist bisher übrigens nicht bekannt. 

Aber liebe Kim, bitte auf jeden Fall merken: Ein Outing über fiese Schlagzeilen ist immer „out“, gute Initiativen sind hingegen jederzeit „in” ...

Sind Sie bei Facebook?

Werden Sie Fan von STYLEBOOK.de!

Kommentare


Blogs