Werbung für fragwürdiges Medikament
Shitstorm gegen Kim Kardashian

Kim Kardashian (34) unter Beschuss! Die schwangere Ehefrau von Kanye West (38) nutzt ihren Instagram-Account nun, um Werbung zu machen – und das ausgerechnet für Medikamente.

Genau wie viele andere Frauen leidet Kim in ihrer Schwangerschaft an heftiger Morgenübelkeit. Eine Ernährungsumstellung half nichts und so griff die Reality-Queen kurzerhand zu ein paar Pillen, die sie nun fleißig auf Instagram anpreist.


Vom Arzt verschrieben
„Diclegis“ heißen die Tabletten, durch die sich Kim Kardashian derzeit besser fühlt, wie sie stolz berichtet. Auf dem dazugehörigen Foto strahlt sie im perfekten Make-up und mit der Tablettendose in der Hand in die Kamera. Während Kim ganz begeistert ist von ihrer Neuentdeckung sind ihre Fans empört. „Kim, ich würde meinen 39 Millionen Followern keine Pille empfehlen. Du kennst die Nebenwirkungen auf deinen Fötus nicht.“ Jemand mit so viel Einfluss dürfe nicht einfach so für Tabletten werben, so die Meinung vieler Anhänger. Kim Kardashian handle unverantwortlich, es gebe einfach kein Medikament ohne Risiken.

Steckt nur Geld dahinter?
Andere Follower kritisieren nicht das Produkt, sondern Kims Werbebotschaft an sich. „Das ist nur ein weiteres Beispiel dafür, dass sie alles für Geld macht“, lautet einer der Kommentare. Und tatsächlich wirkt ihr Werbe-Post etwas scheinheilig. Erst kürzlich verriet Kim Kardashian in Cannes nämlich noch: „Bei jedem meiner Werbedeals lasse ich Instagram außen vor. Da bin ich sehr streng. Mein Instagram ist tabu. Es ist meine persönliche Welt.“ Nur wenn etwas wirklich authentisch sei, komme ein Werbe-Post in Frage. Die Schwangerschaftspillen scheinen Kim also voll und ganz überzeugt zu haben. Ihre Fans nicht.

Anzeige

Kommentare


Blogs