Schwanger und noch immer superschlank
Kate, wo ist dein Babybäuchlein!

Als Herzogin Kate (32) am Donnerstag an der Seite ihres Mannes Prinz William (32) ein Londoner Theater besuchte, sah sie extrem schlank aus wie immer. Von einem Babybauch fehlte fast jede Spur – und das obwohl Kate schon fast im fünften Monat ist.

  • Kate Middleton

    1/3

    Foto: Getty Images

    Bezaubernd – Kate sah traumhaft aus, als sie vergangenen Donnerstag eine Theateraufführung in London besuchte. Aber ein Babybäuchlein suchte man vergeblich




Der Auftritt von Kate Middleton
Eine schwarze Spitzenrobe von Diane von Fürstenberg, ein strahlender Teint und ein seliges Lächeln: Als Herzogin Kate sich mit ihrem Ehemann Prinz William die „Royal Variety Performance“ in London ansah, hatte sie alle Attribute einer glücklichen Schwangeren. Nur das Wichtigste fehlte: das Babybäuchlein. Auch „One Direction“-Sänger Harry Styles (20), der die Prinzessin im Londoner Theater Palladium begrüße, konnte nichts entdecken. „Ich gratulierte ihr zwar zu ihrem Babybauch“, sagte der Sänger gegenüber der britischen Tageszeitung „Daily Mail“. „Wirklich schwanger, sah sie aber nicht aus.“

Anzeige

Wo ist Kates Babybauch?
Der Hannoveraner Gynäkologe Dr. Christian Albring erklärt, warum bei manchen Frauen im vierten Monat nicht unbedingt eine Babykugel zu sehen ist. „Entscheidend ist vor allem die Körpergröße. Der Bauch kann sich bei großen Frauen besser verteilen. Bei kleineren Frauen ist da weniger Platz und der Bauch wandert schneller nach vorne“, so Albrecht. Kate ist 1,75 Meter groß – ein Gardemaß, das den kleinen Bauch erklären würde. Außerdem ist Kate seit Schulzeiten eine Sportskanone, die jede Ballsportart spielt, schwimmt und an der Rudermaschine trainiert. „Ein straffer, trainierter Bauch gibt der Gebärmutter, die sich ausdehnt, nicht so leicht nach. Da ist die Schwangerschaft weniger sichtbar. Solche Frauen bringen aber ebenfalls gesunde, drei Kilo schwere Babys zur Welt – nur sieht man bis zur Geburt eben weniger davon“, sagt Dr. Albring.

Zusätzlich trug Kate DEN Schlankmacher schlecht hin: Schwarz! Das Ergebnis: Nur bei sehr naher Betrachtung konnte man ein kleines Baby-Bäuchlein erkennen.


Kommentare


Blogs